Pannonische Krautsuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Stück Grünkohl (feingeschnitten)
  • 2 Stück Paprika (gelb und rot, in Würfel geschnitten)
  • 3 Stück Knoblauch (grob gehackt)
  • 2 Stück Zwiebeln (oder Schalotten, fein gehackt)
  • 1 Bund Frühlingszwiebel (geputzt und dünn geschnitten)
  • 300 Gramm Hamburger Speck (feinwürfelig geschnitten)
  • 1,5 Liter Gemüsesuppe (oder Rindsuppe)
  • 3 EL Hesperidenessig
  • 1/8 Liter Weißwein (trockene Sorte)
  • 3 EL Sauerrahm
  • 1 EL Kümmel (ganz)
  • 1 EL Pfefferkörner (schwarz)
  • 1 EL Salz
  • 3 EL Paprika (Edelsüss)
  • 2 EL Majoran (gehackt)
  • 1 EL Butterschmalz (oder Olivenöl)
  • 2 Scheiben Toastbrot

Für die Krautsuppe einen ausreichend großen Topf auf dem Herd auf höchster Stufe erhitzen. Butterschmalz in den Topf geben und sobald dieser geschmolzen ist, 3/4 der Speckwürfel sehr scharf anbraten.

Pfefferkörner und Kümmel im Mörser grob mahlen und hinzufügen. Jetzt die Zwiebeln hinzufügen bis diese glasig sind. Feingeschnittenes Kraut, Paprika und Frühlingszwiebeln nach und nach hinzugeben und ebenfalls mit anrösten.

Mit Hesperidenessig und dem Weißwein ablöschen. Danach mit 1,5 Liter Gemüsesuppe auffüllen und den Majoran und Paprikapulver einrühren. Bei mittlerer Hitze ca 20 Minuten köcheln lassen.

Jetzt den Sauerrahm unterrühren und mit Salz abschmecke und ca 5 weitere Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die restlichen Speckwürfel in einer Pfanne stark anrösten, und das gewürfelte Toastbrot mitanrösten.

Die Suppe nun in tiefen Tellern anrichten mit Speck und Croutons und einem Teelöffel Sauerrahm und einem Majoranzweig anrichten.

Tipp

Sie mögen keinen Alkohol? Dann mischen sie etwas mehr Essig und 1/8 Wasser und verwenden das für die Krautsuppe anstatt dem Weißwein.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare9

Pannonische Krautsuppe

  1. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 22.05.2016 um 12:38 Uhr

    Ich glaube da liegt ein Irrtum vor - meines Wissens nach wird diese Krautsuppe im Burgenland, und auch in Ungarn, mit WEISSKRAUT gemacht!

    Antworten
  2. hantsh
    hantsh kommentierte am 03.01.2016 um 18:40 Uhr

    gut

    Antworten
  3. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 03.01.2016 um 05:52 Uhr

    super

    Antworten
  4. sarnig
    sarnig kommentierte am 16.02.2015 um 07:57 Uhr

    Klingt gut!

    Antworten
  5. zuckersüß
    zuckersüß kommentierte am 10.10.2014 um 12:45 Uhr

    Bin schon sehr gespannt, wird probiert.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche