Leberkäse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 450 g Rinderfaschiertes (80/20)
  • 175 g Schweinefaschiertes (70/30)
  • 100 g Kalbsfaschiertes
  • 2 EL Koriander (gehackt, optional)
  • 2 EL Petersilie (gehackt)
  • 2 Jungzwiebel (gehackt)
  • 15 g Leberkäsegewürz
  • 125 g Weißbrot (trocken, grob zerteilt)
  • 1 Tasse Milch
  • 2 EL Tomatenketchup
  • 1 Prise Worcestershiresauce
  • 1 Tasse Eis (fein, am besten Crushed Ice)
  • 3 EL Barbecue-Sauce (optional)

Für den Leberkäse zunächst Brot in Milch einweichen. Brot muss weich, aber nicht matschig sein. Alle Zutaten sollten gut gekühlt sein.

Alles außer der Barbecue-Sauce miteinander vermischen. Gut zusammenkneten. Die Masse muss Bindung bekommen. Zu einem festen Laib formen und in eine passende feuerfeste Form geben und mit einer halben Tasse klarer Suppe aufgießen.

Bei 160 °C in den Backrohr schieben und auf 65 °C Kerntemperatur bringen. 3-4 mal während des Röstens mit dem Saft begießen. Je nach Größe des Laibs ca. 70-95 Minuten im Rohr lassen.

Endtemperatur soll 70-72 °C sein. Falls kein Thermometer vorhanden ist, mit einer Nadel einstechen. Wenn diese gut warm ist und der austretende Saft klar ist, ist das Fleisch fertig.

Optional kann man den Leberkäse 15 Minuten bevor er fertig ist zweimal mit Barbecue-Sauce bestreichen.

Vor dem Anschneiden den Leberkäse wenigstens 15 Minuten rasten lassen. Für die Sauce den Bratensaft leicht binden.

Tipp

Damit die Form des Leberkäses besser erhalten bleibt, kann die Masse in leicht geöltes Backpapier oder frisches Schweinenetz gewickelt werden. In diesem Fall das Pergamentpapier 20 Minuten vor Ende der Backzeit entfernen bzw. vor dem Anschneiden das Schweinenetz im heißen Backrohr knusprig werden lassen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare3

Leberkäse

  1. spiderling
    spiderling kommentierte am 11.10.2014 um 16:53 Uhr

    muss ich probieren

    Antworten
  2. omami
    omami kommentierte am 01.09.2014 um 13:36 Uhr

    Recht kryptische Zubereitungsangabe.....

    Antworten
    • ikienboeck
      ikienboeck kommentierte am 02.09.2014 um 08:54 Uhr

      Liebe omami! Vielen Dank für den Hinweis! Wir haben das Rezept bereits überarbeitet. Beste Grüße aus der Redaktion

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche