Leberkäse-Brioche-Terrine

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Form (mit wenig Öl und Bröseln ausgekleidet)

Für den Briocheteig:

  • 750 g Mehl (griffig)
  • 250 g Mehl (glatt)
  • 12 Dotter
  • 50 g Zucker
  • Salz
  • 75 ml Butter (geklärt)
  • 500 ml Milch
  • 50 g Germ

Für die Terrine:

  • 9 Scheiben Brioche
  • 200 ml Kürbiskernpesto
  • 200 g Blattspinat (frisch, geputzt)
  • 500 g Leberkäse (oder auch Bratwurst, Extrawurst, Krakauer)

Für die Gratiniermasse:

  • 3 Eier
  • 3 Dotter
  • 125 ml Milch
  • 125 ml Schlagobers
  • 100 ml Butter (flüssig)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Muskatnuss (gemahlen)

Für die Leberkäse-Brioche-Terrine zunächst für die Brioche lauwarme Milch mit Germ, Salz und einem Teil Zucker vermengen. Dampfl aufgehen lassen, restliche Zutaten dazumengen und gut durchkneten. Teig schleifen, dann ca. 30 Minuten gehen lassen, in 5 Teile teilen, in gebutterte Form setzen, nochmals 30 Minuten gehen lassen und bei 150 °C ca. 30 Minuten backen.

Drei Scheiben Brioche in die Form legen, mit Pesto leicht bestreichen, Spinatblätter und drei dünne Scheiben Leberkäse darauflegen. Diesen Vorgang wiederholen und mit einer Schicht Brioche abschließen.

Die Zutaten für die Gratiniermasse vermischen und über die Terrine gießen. Die Leberkäse-Brioche-Terrine bei 180 °C 35–40 Minuten backen.

GRILLMETHODE: indirekt
GRILLZEIT: 35–40 Minuten bei 180 °C

Tipp

Die Leberkäse-Brioche-Terrine aus der Form stürzen und 10 Minuten abkühlen lassen, bevor man sie schneidet. Dann behält sie die schöne Form.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
34 36 24

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare5

Leberkäse-Brioche-Terrine

  1. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 31.05.2016 um 22:17 Uhr

    12 Dotter ist ja schon sehr viel!

    Antworten
  2. Biggi21
    Biggi21 kommentierte am 25.05.2016 um 13:04 Uhr

    Den Teig "schleifen"?

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 01.06.2016 um 14:16 Uhr

      Liebe Biggi21, das bedeutet, den Teig rund zu formen. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
    • Biggi21
      Biggi21 kommentierte am 02.06.2016 um 13:11 Uhr

      S. g Frau Julia H.! Vielen Dank für ihre Antwort. Ich konnte das Wort keinen Begriff zuordnen. Esverbleibt mit freundlichen Grüßen Biggi21

      Antworten
  3. BiPe
    BiPe kommentierte am 25.05.2016 um 08:46 Uhr

    Eine Variante: anstelle Spinat einmal Mangold nehmen.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche