Kohlrabispaetzle

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 lg Kohlrabi
  • 200 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • Muskat
  • Pfeffer
  • Salz
  • klare Suppe (Instant)
  • 1 Teelöffel Mehl
  • Schweineschmalz (oder neutrales Öl)

Einmal kurz zum Kochen bringen und schon merkt man, wie die Mehlstärke anzieht, also bindet. Schnell noch Pfeffer, Muskat, Salz und die Kohlrabi rein und auf leiser Temperatur vor sich hin auf kleiner Flamme sieden.

Für die Spatzen einen großen Kochtopf mit total versalzenem Wasser zum machen bringen. Spätzleteig besteht aus der simplen Formel: 100 g Mehl, 1 Ei, 1 Prise Salz je Person. Für zwei dann logischerweise 200 g Mehl, 2 Eier und 2 Prisen Salz in einer kleinen Backschüssel ca. zwei min mit einem Holzlöffel zusammenrühren. Eventuell noch nen Mini-Schuss Wasser dazu, die Konsistenz sollte zwischen flüssig und zäh sein: Wenn man den Löffel aus dem Teig zieht und die Backschüssel geht mit hoch ist er zu zäh. Wenn kein Teig sich mit nach oben zieht ist er zu flüssig. Dazwischen hat jede schwäbische Hausfrau aber ihre eigenen Vorstellungen. Sobald das Wasser kocht, kann man mithilfe seines Spätzlegeraets (Presse/Hobel/Brett) die Dinger da drin ca. eine Minute machen. Und noch ne Faustregel: Man lässt die Spatzen bei voller Temperatur einmal aufwallen lassen dass das Wasser schäumt und leert dann ne Tasse kaltes Wasser dazu. Sobald es wiederholt aufkocht sind die Spatzen fertig. Mit einem Schaumlöffel beziehungsweise einer geeigneten Schöpfer rausnehmen und in einem Gefäß parken.

Bei Spatzen ist es wie mit Nudeln: Die werden ebenfalls nicht mehr in einem Sieb abgegossen, sonst sind sie später zu trocken, weil sie noch Wasser nachziehen. Also immer ein, zwei El Kochwasser mit in das Gefäß.

Wenn die Petersilie nicht mehr jung und fein ist kann man sie eine Minute vorm Servieren mit in die Kohlrabi-Sauce Form, dann werden sie schön weich. Auf einem tiefen Teller erst die Spatzen rein, dann Kohlrabi dazu und alles zusammen vorsichtig vermengen, zum Schluss noch mit Extra-Petersilie aufhuebschen.

Für Profis die Ultraschnellversion in Stichpunkten: Spätzlewasser aufsetzen, Kohlrabi abschälen und herstellen. Inzwischen den Spätzleteig herstellen. Die Kohlrabisauce herstellen, folgend Spatzen, alles zusammen ist zur selben Zeit fertig und dauert echt knapp unter acht min.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kohlrabispaetzle

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte