Katersuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 Stk. Geselchtes (ca. 400-500 g)
  • 6 Stk. Erdäpfel
  • 450 g Sauerkraut
  • 2 Paar Pusztawürstel (oder Debreziner)
  • 1 Stk. Lauchstange (kleine)
  • 1 Stk. Paprikaschoten (rote)
  • 3 Stk. Frühlingszwiebel
  • 2 Stk. Knoblauchzehen
  • 2 EL Paprikapukver (scharf)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Mehl
  • 1 Schuss Rotweinessig
  • 3 EL Butterschmalz (oder Butter)
  • 2 l Kochsud vom Geselchten (oder Rindssuppe, zum Aufgießen)
  • 2 Stk. Lorbeerblätter
  • 6 Stk. Wacholderbeeren
  • Majoran
  • Chili, Paprikapaste
  • Salz, Pfeffer

Zum Garnieren:

  • Sauerrahm (oder Creme fraîche)

Für die Katersuppe zunächst das Geselchte in reichlich nicht (!) gesalzenem Wasser weich kochen (oder essfertiges Geselchtes verwenden).

Herausheben und etwas überkühlen lassen.

Inzwischen Lauch und Frühlingszwiebeln fein schneiden, den Knoblauch fein hacken. Die Erdäpfel schälen und in mundgerechte Würfel schneiden, Paprikaschote entkernen und in Streifen schneiden.

In einem großen Topf Butterschmalz oder Butter schmelzen, Lauch und Frühlingszwiebeln zugeben und hell anschwitzen. Knoblauch einmengen, kurz anrösten, Paprikapulver einstreuen und leicht mit Mehl bestauben. Einen kleinen Schuss Essig zugießen und alles mit sehr wenig Kochsud oder Rindsuppe aufgießen.

Nun Tomatenmark sowie Chili und/oder Paprikapaste zügig einrühren, Erdäpfel sowie Paprikastreifen zugeben und kurz anschwitzen. Das Sauerkraut einige Male durchschneiden und ebenfalls einrühren. Lorbeerblätter sowie Wacholderbeeren und eine Prise Majoran zugeben und nun so viel Kochsud oder Suppe zugießen, dass alles gut bedeckt ist.

Unter wiederholtem Umrühren zugedeckt ca. 20-30 Minuten köcheln lassen, bis die Erdäpfel schön weich gekocht sind.

Währenddessen das Geselchte in Würfel, die Würstel in Scheiben schneiden. Gegen Ende der Garzeit zugeben und kurz miterhitzen.

Je nach gewünschter Molligkeit der Suppe eventuell noch Kochsud oder Suppe nachgießen oder bei großer Hitze sämig einkochen lassen. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Katersuppe in vorgewärmten Tellern anrichten und mit je einem Tupfer Sauerrahm oder Crème fraîche garnieren.

Tipp

Dieses Katersuppe Rezept wirkt Wunder bei durchzechten Nächten und lässt sich schon am Vortag gut vorbereiten!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 2 0

Kommentare17

Katersuppe

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 04.01.2016 um 08:52 Uhr

    leckerer Eintopf ..auch ohne Kater .. Danke für das Rezept

    Antworten
  2. mona0649
    mona0649 kommentierte am 01.01.2016 um 23:43 Uhr

    hört sich lecker an

    Antworten
  3. mirandaly
    mirandaly kommentierte am 01.01.2016 um 13:38 Uhr

    deftig und kräftig

    Antworten
  4. Bienenkönigin
    Bienenkönigin kommentierte am 01.01.2016 um 10:16 Uhr

    Auch ohne Kater lecker. Vielleicht sogar noch besser

    Antworten
  5. Pico
    Pico kommentierte am 01.01.2016 um 10:08 Uhr

    Lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche