Kalbsrahmgulasch mit Dinkelnockerln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1250 g Ausgelöste Kalbsschulter
  • 500 g Zwiebel
  • 62.5 ml Öl
  • 30 g Paprikapulver (edelsüss)
  • 1 Teelöffel Paradeismark
  • 1000 ml Rindssuppe
  • 250 ml Sauerrahm
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Mehl

Für Die Dinkelnockerln:

  • 300 g Glattes Dinkelmehl (weisses Mehl! - nicht das Dinkelvollkornmehl)
  • 2 Eier
  • 250 ml Milch
  • 70 g Butter
  • Salz
  • Butter zum Schwenken den Nocken

Zum Garnieren:

  • Sauerrahm
  • Schnittlauch

Das Fleisch würfeln. Die Zwiebeln grob schneiden. In einem Kochtopf Öl erhitzen, Zwiebeln darin anrösten. Paprikapulver und Paradeismark hinzfügen, mit Suppe aufgiessen, mit Salz, Pfeffer, gepresstem Knoblauch würzen und das Fleisch hinzfügen. Auf kleiner Stufe zirka 45 Min. auf kleiner Flamme sieden (bis das Fleisch weich ist).

Die weich gedünsteten Fleischwürfel aus dem Kochtopf nehmen. Den Sauerrahm mit dem Mehl gut durchrühren und in die im Kochtopf verbliebene Flüssigkeit untermengen. Kurz zum Kochen bringen und mit einem Handmixer zermusen. Das Fleisch wiederholt beimischen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Für die Nockerln Salz, Butter, Eier und 2 El Mehl gut durchrühren. Mit dem übrigen Mehl und der lauwarmen Milch zu einem glatten Teig durchrühren und ziehen. Salzwasser aufwallen lassen. Mit Teelöffeln Nocken formen und im Salzwasser machen. Die Nocken abgießen, abschrecken und in einer Bratpfanne in Butter schwenken.

Kalbsrahmgulasch auf Tellern anrichten, mit je 1 El Sauerrahm garnieren. Die Dinkelnockerl mit gehacktem Schnittlauch überstreuen und zum Gulasch anbieten.

Getränk: Goldbräu

Tipp: Als Alternative zum frischen Schnittlauch können Sie auch den gefriergetrockneten verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Kalbsrahmgulasch mit Dinkelnockerln

  1. elisabetherhart
    elisabetherhart kommentierte am 18.12.2015 um 19:53 Uhr

    gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche