Kesselgulasch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

Eignet sich gut zum Einfrieren.

Das Fleisch würfelig schneiden. Die Zwiebeln hacken.

Etwa 3 bis 4 El Schmalz erhitzen und das Fleisch darin anrösten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebeln hinzfügen und goldbraun weichdünsten. Mit ausreichend Paprikapulver (ca. 3 El, vielleicht scharfes und mildes gemischt) paprizieren. Etwas gemahlenen Kümmel hinzfügen.

Mit 2 Liter Wasser aufgiessen. Bei geringer Temperatur zirka 120 Minuten ohne Deckel gardünsten.

Die Karotten in Scheibchen schneiden. Die Erdäpfel abschälen und würfeln.

Die Tomaten in ein Sieb Form und abrinnen. Das entkernte Fruchtfleisch grob hacken.

Nach einer Stunde Garzeit das vorbereitete Gemüse zum Fleisch Form und mitköcheln.

Die Paprikas entkernen und kleinwürfelig schneiden. Etwa eine Viertelstunde vor Ende der Garzeit unter die Gulaschsuppe mengen.

Die Suppe mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Schrippen oder Brot dazureichen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 0 1

Kommentare3

Kesselgulasch

  1. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 20.02.2016 um 12:29 Uhr

    KLINGT MIR EHER WIE EIN KARTOFFELGULASCH ! WEIL KESSELGULASCH IST NOHNE KARTOFFEL IM GULASCH ! KANN MAN WENN MAN WILL ALS BEILAGE GEBEN ABER NICHT DRINNEN ! STATT KARTOFFEL PASSEN ABER BESSER SPÄTZLE ! MEINE MEINUNG !

    Antworten
  2. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 04.01.2016 um 06:13 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  3. Helmuth1
    Helmuth1 kommentierte am 24.12.2015 um 12:26 Uhr

    Unter Kesselgulasch verstehe ich einen Kessel auf einem Dreibein über offenem Feuer. Muss sagen, so ein Gulasch ist der Himmel auf Erden

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche