Hummernudeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Für den Nudelteig:

  • 8 Eidotter
  • 300 g Hartweizengrieß (oder griffiges Mehl)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1-2 EL Wasser (nach Bedarf)

Für den Hummer:

  • 3 Hummer
  • 1 Karotte
  • 3 Stangen Staudensellerie
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Stück Zwiebeln
  • je 1 TL Korianderkörner, schwarze Pfefferkörner und Fenchelsaat
  • 1 Stück Sternanis
  • 2 Blätter Lorbeer

Für den Hummerfond:

Für den Nudelteig Eier, Olivenöl, Salz vermischen. Das Mehl und den Grieß unterarbeiten und min. 10 Minuten gut durchkneten, bis ein sehr geschmeidiger Teig entsteht. Diesen 2 Stunden in Klarsichtfolie gepackt ruhen lassen. Dann mit der Nudelmaschine zu Tagliatelle weiterverarbeiten oder mit dem Wellholz sehr dünn ausrollen, gut einmehlen, einrollen und in Streifen schneiden. Die frischen Nudeln nur ganz kurz in kochendem Wasser garen.Für den Kochfond Hummer in einem großen Topf Wasser mit etwas Salz, dem klein geschnittenen und gewaschenen Gemüse und den Gewürzen aufkochen. Die Hummer einzeln mit dem Kopf zuerst hineingeben und einzeln darin kochen. Man rechnet pro 100 g Hummer ca. 1 Minute Kochzeit. Hummer ausbrechen und die Schalen für die Soße beiseite stellen. Vor dem Anrichten den Hummer mit etwas Butter, Thymian und Noilly-Prat in einer Pfanne im Ofen vorsichtig erwärmen. Er darf nicht zu heiß werden: wenn das Hummerfleisch anfängt, sich „einzurollen“ und zu biegen, wird er zäh.Für die Hummerjus die Hummerpanzer zerstoßen und in Olivenöl rösten. Wenn sie gut geröstet sind und einen sehr kräftigen Geruch entwickeln, die Dosentomaten dazugeben und einkochen lassen. Mit dem Cognac ablöschen und flambieren, mit dem Rotwein ablöschen und fast trocken einkochen lassen. Mit 2 Litern des Kochfonds und dem ganzen Gemüse und den Gewürzen auffüllen, langsam aufkochen und ca. 1 Stunde leicht köcheln lassen. Durch ein Sieb passieren und bis zu dickflüssiger Konsistenz reduzieren und abschmecken. Vor dem Anrichten die Nudeln in der Hummerjus schwenken, den Rest der Jus um die Nudeln auf dem Teller anrichten.

Tipp

Von woher auch immer der Hummer stammt, er sollte auf jeden Fall noch lebendig sein. Die Scheren müssen unbedingt unbeschädigt sein, die Antennen und der Schwanz auf Reize reagieren. Je schneller man Hummer nach dem Kauf verarbeitet, desto besser. Eine Lagertemperatur von 3° C ist optimal.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare9

Hummernudeln

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 05.02.2016 um 11:28 Uhr

    esse ich zwar gerne .. aber es kostet schon Überwindung , den lebenden Hummer in den Topf zu geben .. das lass ich dann meinen Mann machen :) .. tolles Rezept .. vielen Dank

    Antworten
  2. szb
    szb kommentierte am 17.11.2015 um 10:59 Uhr

    Lecker

    Antworten
  3. kochtopf99
    kochtopf99 kommentierte am 29.08.2015 um 15:35 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. Michaela 1967
    Michaela 1967 kommentierte am 28.03.2015 um 18:57 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. BiPe
    BiPe kommentierte am 25.10.2014 um 15:30 Uhr

    Aufwendiges aber sehr gutes Rezept.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche