Hoso-Maki-Zushi, Dünne Sushi-Rollen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 800 g Fertiger Sushi-Langkornreis
  • 100 g Gewürzte Kürbisstreifen
  • 100 g Thunfisch (frisch)
  • 0.5 Dünne Gurke
  • 6 Yaki-nori; gerösteter Seetang
  • Wasabi-Pulver; mit Wasser angerührt

Pro Person:

Diese drei Sushi-Rollen sind außergewöhnlich typisch für maki-Zushi. Um sie besser formen und schneiden zu können, bereitet man eine Mischung aus 4 Essl. Reisessig und 1 Essl. Wasser, in die man die Finger und das Küchenmesser tauchen kann.

1. Den Sushi-Langkornreis und die Kürbisstreifen wie auf den Vorderseiten beschrieben kochen.

2. Den gewaschenen, trockengetupften Thunfisch in vier 8 cm lange Streifchen schneiden. Die gewaschene, abgetrocknete Gurke der Länge nach vierteln, wenn nötig entkernen, dann ebenso wie die Kürbisstreifen auf 8 cm Länge schneiden.

3. Yaki-nori der Länge nach halbieren und wie auf der Vorderseite gezeigt auf die Bambus-Rollmatte legen. (Statt der Rollmatte kann man auch Aluminiumfolie verwenden, die man aber leicht mit der oben beschriebenen Essigmischung benetzen sollte.) 4. Finger und Handflächen mit der Essigmischung anfeuchten und ca. 1/12 des Sushi-Langkornreis auf das Stück yaki-nori aufstreichen. Dabei aber oben einen Rand von 1 cm frei.

5. Etwas unterhalb der gedachten Mittellinie einen schmalen Streifchen wasabi auf den Langkornreis aufstreichen. Darüber einen Streifchen Thunfisch, Kürbis bzw. Gurke legen (bei Kürbis jedoch auf wasabi verzichten).

6. Das Sushi wie beschrieben einrollen und mit dem zuvor in die Essigmischung getauchten Küchenmesser in vier beziehungsweise sechs Scheibchen schneiden.

Vor dem Essen in Sojasauce eintauchen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Hoso-Maki-Zushi, Dünne Sushi-Rollen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche