Hollerblütensaft

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 45 Stück Hollerblüten
  • 8000 ml Wasser
  • 6 Stück Orange
  • 6 Stück Zitrone
  • 3,5-4,5 kg Kristallzucker
  • 130-150 g Zitronensäure

Für den Hollerblütensaft die Hollerblüten säubern und in einem sauberen Kübel (10 l) mit ca. 8 l Wasser begießen.

Orangen sowie Zitronen vierteln, etwas ausdrücken und beides zu den Blüten geben. Mit einem Teller etwas beschweren und mit einem Küchentuch abdecken.

Nach 2 Tagen abseihen.

Zucker mit etwas abgeseihtem Hollersaft erwärmen und auflösen (oder Zucker direkt in den Kübel geben und unter oftmaligem Umrühren auflösen). Zitronensäure einmengen.

Den Hollerblütensaft in gut ausgespülten Flaschen randvoll einfüllen, gut verschließen und kühl sowie dunkel lagern. (Nach Belieben auch ca. 30 Minuten bei 80 °C pasteurisieren.)

Tipp

Verwendung des Hollerblütensaft: für Granité, Gelee, Limonaden oder mit Sekt als Aperitif.

Hier finden Sie hilfreiche Informationen rund ums Thema Holunder.

 

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
32 8 14

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare51

Hollerblütensaft

  1. liss4
    liss4 kommentierte am 03.06.2016 um 20:50 Uhr

    Wie soll man die Blüten säubern? waschen soll man sie ja nicht weil so der ganze Blütenstaub abgeht, der viel Geschmack abgibt.

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 06.06.2016 um 15:38 Uhr

      Liebe liss4, sollten Insekten auf den Blüten sein, dann können Sie die Blüten leicht schütteln. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 02.06.2016 um 23:00 Uhr

    Man kann auch an Stelle des Kristallzuckers Rohrzucker nehmen!

    Antworten
  3. krokotraene
    krokotraene kommentierte am 01.06.2016 um 10:53 Uhr

    das Wasser fehlt bitte wieder bei den Zutaten

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 01.06.2016 um 14:48 Uhr

      Liebe krokotraene, danke für den Hinweis! Wir haben das Rezept ergänzt. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche