Hirse-Taboule mit Label-Rouge-Hähnchenbrust und frischen dicken Bohnen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Vorbereitungszeit:

  • 15 Min.

Garzeit:

  • 25 Min.
  • 2 Label-Rouge Hähnchenbrus
  • 150 g Hirse; auch können Sie Weizenkörner verwenden oder, wenn es schneller gehen soll, Couscous, Bulgur oder Quinoa
  • 2 sm Paradeiser
  • 200 g Frische Saubohnen; bzw. Tk-Ware
  • 2 sm Jungzwiebel
  • 0.3333 Bund Petersilie
  • Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Zitrone

Ein Bohnenrezept für jeden Geschmack:

Die Hirse in einer großen Bratpfanne trocken rösten. Wenn sie zu braun werden lassen beginnt, mit der doppelten Masse kochend heissem Wasser löschen. Bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel 20 min weich machen.

Die Hirse abrinnen. In eine ausreichend große Schüssel Form und mit 2 Esslöffeln Olivenöl und dem Saft einer Zitrone mischen. Salzen und mit Pfeffer würzen.

750 ml Wasser aufwallen lassen. Die Bohnen einfüllen und 10 min al dente gardünsten. Abtropfen.

Die Paradeiser klein würfeln. Zwiebel und Petersilie hacken. Zusammen mit den Bohnen unter die Hirse vermengen.

Die Hähnchenbrustfilets in 1 EL heissem Olivenöl in einer Bratpfanne von beiden Seiten anbräunen. Die Temperatur reduzieren und durchgaren.

Die Hähnchenbrustfilets in Streifchen schneiden und unter das Taboule heben.

Bis zum Servieren im Kühlschrank durchziehen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Hirse-Taboule mit Label-Rouge-Hähnchenbrust und frischen dicken Bohnen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche