Geflämmtes Heidelbeerjoghurt

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 2 Dotter
  • 120 g Staubzucker
  • 150 g Topfen (Quark 20%)
  • 750 g Joghurt (20%)
  • 400 g Heidelbeeren (frisch oder tiefgefroren)
  • 1/2 Zitone (Saft)
  • 3 Eiklar
  • 150 g Kristallzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Für das geflämmtes Heidelbeerjoghurt Dotter, Staubzucker, Topfen und Joghurt in einer Schüssel gut verrühren und Heidelbeeren mit Zitronensaft unterheben. Die Masse in feuerfeste Dessertschalen füllen und 2 - 3 Std. im Kühlschrank kalt stellen.

Eiklar zu steifem Schnee schlagen und Kristallzucker sowie Vanillezucker dazugeben und so lange weiterschlagen, bis ein Schnitt mit dem Messer sichtbar bleibt. Den Eischnee mit einem Spritzbeutel oder Löffel auf die Joghurtmasse geben und bei vorgeheiztem Rohr ( ca. 210° ) unter Aufsicht ca. 10 Minuten überbacken. Das geflämmte Heidelbeerjoghurt vor dem Servieren noch einmal kalt stellen.

Tipp

Das geflämmte Heidelbeerjoghurt ist ein schlankes sommerliches Dessert, das auch mit Himbeeren oder Erdbeeren zubereitet werden kann.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
7 1 2

Kommentare12

Geflämmtes Heidelbeerjoghurt

  1. SandRad
    SandRad kommentierte am 20.11.2015 um 10:02 Uhr

    schlankes Dessert hätte ich bei der Zuckermenge jetzt aber eher nicht gesagt :D

    Antworten
    • herti
      herti kommentierte am 20.11.2015 um 16:01 Uhr

      Habe ich ich auch angemerkt, wurde von der Redaktion so interpretiert. Aber man kann die Zuckermenge natürlich auch verringern in der Joghurtmasse. Und bei der Schneehaube eventuell nur einen Tupfer als Dekoration aufspritzen, jeder wie er möchte. lg

      Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 23.11.2015 um 09:56 Uhr

      Liebe herti, Ihr Rezept hört sich sehr gut an, gehört aber natürlich nicht zu den schlanken Rezepten. Da ist wohl eine falsche Kategorie zugeordnet worden, das tut uns leid. Wir haben den Fehler mittlerweile behoben. Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
    • SandRad
      SandRad kommentierte am 23.11.2015 um 09:07 Uhr

      Habe ich mir fast gedacht, dass das von der Redaktion gekommen ist ;) Ich finde das Rezept grundsätzlich eh gut, nur halt nicht schlank ;) Zucker würde ich wahrscheinlich tatsächlich reduzieren, da ich es persönlich nicht so süß mag. Ansonsten super Rezept :) l. G.

      Antworten
  2. Marshmallow
    Marshmallow kommentierte am 10.07.2015 um 07:31 Uhr

    schaut gut aus

    Antworten
  3. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche