Gebackene Nudelschnecken

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 5

Für den Nudelteig:

Für die Bechamelsauce:

  • 1000 ml Milch
  • 5 EL Mehl
  • 1 Prise Muskatnuss (frisch gerieben)
  • Salz
  • 2 EL Butter

Für die Füllung:

Für die gebackenen Nudelschnecken zuerst den Nudelteig laut Grundrezept zubereiten, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Den Nudelteig dann auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn auswalken. Falls möglich den Teig in Streifen schneiden und mit der Nudelmaschine auf maximal 1,5 Millimeter dicke ausrollen. Dann die einzelnen Streifen wieder zu einem großen Rechteck zusammen setzen.

Inzwischen die Bechamelsauce zubereiten. Dafür etwas Butter in einem Topf schmelzen, mit Mehl bestäuben und unter ständigem Rühren nach und nach Milch zugießen. Solange auf kleiner Flamme weiterköcheln, bis das Bechamel eingedickt ist. Zum Schluss mit Salz und einer kleinen Prise Muskatnuss würzen und zum Abkühlen beiseite stellen.

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden, Champignons waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebelwürfel in einer Pfanne mit etwas Öl glasig dünsten, die Pilzscheiben und den Petersil dazu geben und auf mittlerer Flamme garen. Zum Schluss salzen und pfeffern.

In einem kleinen Topf Spinat zusammen mit dem Knoblauch in etwas heißem Öl weich dünsten und mit Salz abschmecken. Die Knoblauchzehe je nach Geschmack klein zerdrücken, oder aus dem Topf nehmen.

Den Pastateig mit etwa der Hälfete der Bechamelsauce bestreichen. Danach mit Schinken belegen, mit Champignons bedecken und mit geriebenem Mozzarella bestreuen. Den Nudelteig dann zu einer großen Roulade zusammenrollen und in etwa 3 cm breite Stücke schneiden.

Die Nudelschnecken in eine gebutterte Auflaufform nebeneinander setzen und die Freiräume zwischen den Schnecken mit Spinat füllen. Die restliche Bechamelsauce gleichmäßig auf den Zutaten verteilen und mit geriebenem Parmesan bestreuen.

Die Nudelschnecken bei 180 °C für etwa 40 Minuten lang backen und heiß servieren.

Tipp

Prinzipiell lassen sich die gebackenen Nudelschnecken mit allen Zutaten füllen. Eine beliebte Variante ist mit Bolognesesauce, die aber gut eingekocht sein muss, oder mit Ricotta und Spinat.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
32 19 4

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare71

Gebackene Nudelschnecken

    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 02.11.2015 um 13:31 Uhr

      Liebe wilma-p., haben Sie Mut den Pastateig selbst zu machen. Es ist viel einfacher als Sie glauben und das Ergebnis wird Sie überzeugen. Natürlich können Sie auch fertigen Nudelteig in gut sortierten, größeren Supermärkten kaufen, oder Lasgneblätter solange vorkochen bis sie sich biegen lassen. Aber für dieses Rezept lohnt es sich wirklich etwas Neues auszuprobieren! Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
    • Goldioma
      Goldioma kommentierte am 02.11.2015 um 09:37 Uhr

      weil er sonst nicht richtig durch die Maschine "läuft"

      Antworten
  1. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 18.10.2016 um 19:35 Uhr

    Mit der Nudelmaschine wunderbar geklappt!

    Antworten
  2. KoBaCat
    KoBaCat kommentierte am 11.07.2016 um 11:03 Uhr

    Da wir keine Nudelwalze haben, hab ich den Teig mit der Hand ausgerollt. Trotz großer Anstrengungen hat sich der Teig nach dem Aufschneiden wieder "zusammengezogen" (irgendwie wie Gummi) wodurch die Nudelschichten recht dick wurden. Aber sonst hats uns echt gut geschmeckt :)

    Antworten
  3. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 11.11.2015 um 06:03 Uhr

    sieht gut aus

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche