Fleischlaberl im Zwiebel-Speck Mantel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Fleischlaberl:

  • 650 g Rinderfaschiertes
  • 1 Zwiebel (sehr fein gewürfelt)
  • 1 Bund Petersilie (kleingehackt)
  • 1 EL Estragonsenf
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1/2 Semmel (oder 2 Toastscheiben)
  • 1 TL Worcestersauce (oder Soya Sauce)
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer (schwarz, frisch gemahlen)
  • 125 ml Milch
  • 10 g Butter
  • 1 Ei (klein)

Außerdem:

  • 250 g Bauchspeck (in Scheiben geschniten)

Für die Fleischlaberl im Zwiebel-Speck-Mantel die vier großen Zwiebeln schälen, halbieren und die äußerste Schale vorsichtig ablösen und zur Seite legen. Den Rest von einer abgeschälten Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden.

Für die Fleischmasse zunächst die Semmel oder Toastscheibein in Milch einlegen und ziehen lassen. Fein gewürfelte Zwiebel mit der Petersilie in etwas Butter glasig dünsten. Rinderfaschiertes mit Senf, Tomatenmark, Worchester Sauce, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermischen.

Abgekühlte Zwiebelwürfel hinzugeben, eingeweichtes Weißbrot sehr gut ausdrücken und ebenfalls hinzugeben. Nun das Ei untermischen. Aus der Fleischmasse vier Knödel formen. Mit der Fleischmasse die Zwiebelschalen füllen. Mit dem Bauchspeck komplett umhüllen, so dass kein Zwiebel mehr zu sehen ist.

Diese Fleischbällchen zunächst am Grill von jeder Seite scharf anrösten. Dann weitere 10 Minuten grillen. Oder  mit Öl in einer Pfanne rundrum anbraten und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech für 15 Minuten in den Backofen bei ca. 160 Grad Heissluft oder 170 Ober und Unterhitze geben.

Wenn ihr Backofen über eine Grillfunktion verfügt, die letzten 3 Minuten die Fleischlaberl im Zwiebel-Speck Mantel bei 200 Grad grillen, damit der Speck richtig kross wird.

Tipp

Ideal für Ihre  Grillparty. Auch als Mitbringsel glänzen sie damit. Reichen sie knackigen Blattsalat und frisch aufgebackenes Baguette zu den Fleischlaberl im Zwiebel-Speck Mantel.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 1

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare4

Fleischlaberl im Zwiebel-Speck Mantel

  1. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 04.06.2016 um 10:02 Uhr

    Auf dem Foto sieht es aus wie wenn das Faschierte noch roh wäre! Da mache ich lieber gleich ein Tatar.

    Antworten
  2. szb
    szb kommentierte am 25.01.2016 um 15:19 Uhr

    Mit dem Speck wird es sicher noch saftiger gute Idee

    Antworten
  3. ropu
    ropu kommentierte am 22.01.2016 um 19:22 Uhr

    Bei den Zutaten fehlen die Zwiebel (für die Hülle)

    Antworten
  4. BiPe
    BiPe kommentierte am 20.01.2016 um 06:28 Uhr

    Wir mischen das Faschierte gerne mit Schwein oder Lamm im Verhältnis 50:50 ab.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche