Entenbrust mit Karamellkastanien

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 2-3 Entenbrüstchen
  • 2 EL Preiselbeeren
  • 200 g Wurzelgemüse (gewürfelt, z. B. Karotte, Sellerie, Pastinake, Gelbe Rübe)
  • 1 TL Senf (Dijon)
  • 1 EL Rosmarinnadeln (gehackt)
  • 1 TL Thymian (gehackt)
  • Öl (zum Braten)
  • 1 EL Butter (eiskalt)
  • Salz
  • Pfeffer

Für die glasierten Maroni:

  • 250 g Kastanien (gekocht und geschält)
  • 2 EL Kristallzucker
  • 125 ml Orangensaft (frisch gepresst)
  • 1 EL Butter
  • 50 ml Obers

Für die Entenbrust mit Karamellkastanien die Entenbrüste mit kaltem Wasser abspülen und sorgfältig trocken tupfen.

Preiselbeeren mit Senf und Kräutern vermischen. Die Entenbrüste mit Salz und Pfeffer würzen.

Öl in einer feuerfesten Pfanne erhitzen und die Entenbrüste mit der Fleischseite einlegen. Kurz anbraten, herausnehmen und die Fleischseite mit der Preiselbeer-Senf-Mischung einreiben.

Das Fleisch mit der Hautseite nach oben wieder in die Pfanne legen, das Wurzelgemüse dazugeben und im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C ca. 10 Minuten braten. Die Haut soll schön knusprig sein und das Fleisch innen zartrosa. Die Brüstchen herausnehmen, in Alufolie wickeln und noch 5 Minuten rasten lassen.

Den Bratensaft mit etwas Wasser oder Suppe loskochen. Durch ein Sieb seihen und mit einigen eiskalten Butterflöckchen montieren (binden).

Die Kastanien grob hacken. Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Mit Orangensaft ablöschen, Butter dazugeben und cremig kochen. Das Karamell auskühlen lassen. Obers schlagen und unter das dickflüssige Karamell heben. Die Kastanien untermengen.

Die Entenbrust aus der Folie wickeln, schräg in Scheiben schneiden und mit den Karamellkastanien anrichten.

 

Tipp

Am einfachsten besorgen Sie sich fertig gebratene Kastanien für die Karamellkastanien beim Maronibrater.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Entenbrust mit Karamellkastanien

  1. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 14.04.2016 um 20:37 Uhr

    Ich mache es immer genauso wie angegeben und es wird immer lecker und knusprig!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche