Wiener Rindsuppe - klassisch

Anzahl Zugriffe: 547.756

Zutaten

Portionen: 6

  •   500 g Siedefleisch (vom Rind)
  •   Rindsknochen (nach Belieben)
  •   1 Bund Suppengrün
  •   1/2 Zwiebel
  •   3 Eiklar
  •   Salz
  •   Schnittlauch (oder Petersilie zum Bestreuen)

Zubereitung

  1. Das Siedefleisch waschen, trockentupfen, grobwürfelig schneiden und in 2 Liter kaltes Wasser einlegen.
  2. Zwiebel in einer (alten) Pfanne an der Schnittfläche ohne Fett braun braten. Kalt gewaschene Rindsknochen, Suppengrün und vorgebräunte Zwiebel zum Siedefleisch hinzufügen. Wasser aufkochen und ca. 2 Stunden lang köcheln lassen.
  3. Suppe abkühlen lassen und überschüssiges Fett abschöpfen.
  4. Eiklar mit 250 ml kaltem Wasser verschlagen und langsam in die Suppe rühren. Suppe weiterköcheln lassen, bis sie klar ist.
  5. Die Rindsuppe anschließend durch ein Küchentuch abseihen und mit Salz abschmecken.
  6. Mit fein gehacktem Schnittlauch oder Petersilie bestreuen und als klare Suppe oder mit einer der folgenden Wiener Suppeneinlagen servieren.

Tipp

Zum Klären der Rindsuppe eignet sich auch ein Stück Milz oder Leber ganz ausgezeichnet.

Wird die Suppe vor dem Klären vollständig entfettet, so wird daraus eine Consommé.

Wie machen Sie Rindsuppe lieber?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Wiener Rindsuppe - klassisch

Ähnliche Rezepte

28 Kommentare „Wiener Rindsuppe - klassisch“

  1. Alamak
    Alamak — 7.10.2018 um 20:03 Uhr

    ich hab noch nie eine Rindsuppe geklärt. ich schöpfe beim Aufkochen immer wieder den entstehenden Schaum ab, das reicht uns

  2. Veronika68
    Veronika68 — 19.4.2017 um 12:13 Uhr

    Ich gebe das Fleisch im Ganzen hinein, meist auch noch ein Stück Schermrippe. Die Zwiebel bräune ich in der Pfanne und lege ein Stück Alufolie hinein - dann bleibt die Pfanne sauber! Außerdem koche ich immer frische Eierschalen mit, dann muss man nicht klären - wie das funktioniert weiß ich nicht, aber es funktioniert!Das Rindfleisch kann man auch dann in die fertige Suppe schneiden, ein paar Stücke vom in der Suppe gekochten Gemüse, Nudeln und geröstete Zwiebel darüber - klassisches Tellerfleisch!

  3. 7ucy
    7ucy — 27.5.2016 um 23:17 Uhr

    mit pilzen zusätzlich bekommt es noch eine extra note. sehr gut (:

  4. Corinna5432
    Corinna5432 — 2.1.2016 um 23:45 Uhr

    Gut!

  5. molenaar
    molenaar — 24.12.2015 um 19:23 Uhr

    Gut

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Wiener Rindsuppe - klassisch