Rindsuppe mit klassischen Einlagen

Anzahl Zugriffe: 60.122

Zutaten

Portionen: 6

Für die Leberknödel:

  •   250 g Kalbsleber
  •   50 g Schweineschmalz
  •   3 Stk. Semmeln (eingeweicht, fein faschiert)
  •   1 Stk. Zwiebel
  •   Salz
  •   Pfeffer (aus der Mühle)
  •   Majoran
  •   2 Zehe(n) Knoblauch
  •   2 Stk. Eier
  •   100 g Weißbrotbrösel
  •   1 Stk. Tafelspitz (mittelgroß, ca. 2-3 kg, oder Rindfleisch zum Koche)
  •   2 Stk. Karotten
  •   1 Stange(n) Lauch
  •   1 Stk. Gelbe Rübe
  •   1 Stange(n) Sellerie
  •   1 Stk. Zwiebel
  •   10 Stk. Pfefferkörner
  •   2 Blatt Lorbeer
  •   2 Bund Liebstöckl
  •   1 Bund Petersilie
  •   2 Bund Schnittlauch

Für die Leberrouladen:

  •   250 g Schweinsleber
  •   1 Stk. Zwiebel (klein)
  •   1 Stk. Semmel (eingeweicht und ausgedrückt)
  •   1 EL Majoran
  •   Salz
  •   Pfeffer
  •   Muskatnuss
  •   1 Zehe(n) Knoblauch
  •   2 EL Semmelbrösel
  •   1 Stk. Ei

Für den Palatschinkenteig:

  •   1/4 l Milch
  •   Salz
  •   3 Stk. Eier
  •   150 g Mehl
  •   Fett (zum Herausbacken)

Zubereitung

  1. Für die Rindsuppe Karotten, Lauch, gelbe Rübe und Sellerie putzen und grob zerteilen. Die Zwiebel halbieren und auf der Schnittfläche in einer heißen Pfanne oder direkt auf der Herdplatte bräunen. In einem großen Suppentopf Tafelspitz oder Rindfleisch zum Kochen in kochendes Wasser geben. Pfefferkörner und Lorbeerblatt erst in der Halbzeit beigeben, jedoch die anderen Zutaten sofort mitkochen.
  2. Das Ganze einmal aufkochen und bei kleiner Hitze 2-3 Stunden sieden lassen. Aufsteigenden grauen Schaum zwischendurch mit einem Lochschöpfer abschöpfen. Nachdem das Kochgut von Ihnen als weich und fertig gekocht empfunden wird, herausnehmen und anderweitig verwenden.
  3. Für die Leberknödel Leber, Zwiebel, Knoblauch und Semmeln fein faschieren. Die Eier und die Weißbrotbrösel unter die Masse mengen, mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Die Masse eine halbe Stunde anziehen lassen Knöderl formen, in der Rindsuppe einkochen bis sie aufschwimmen, danach 5 min.
  4. Für die Leberrouladen die Zutaten des Palatschinkenteiges vermengen und dünne Palatschinken ausbacken, danach kühl stellen. Für die Lebermasse alles faschieren und mit Ei, Brösel und den Gewürzen vermengen. Auf die Palatschinken streichen, zusammenrollen und in Klarsichtfolie gut einpacken. Bei 95 °C 40 min. dämpfen.
  5. Die Rindsuppe durch ein Sieb und durch ein Passiertuch gießen, abschmecken und mit Einlage servieren.

Tipp

Eigentlich ist es für eine Unsitte, eine Rindsuppe vollständig zu entfetten. Mit den Fettaugen geht auch ein Großteil des Aromas verloren.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

20 Kommentare „Rindsuppe mit klassischen Einlagen“

  1. ingridS
    ingridS — 10.12.2015 um 15:36 Uhr

    Ganz tolle Suppe

  2. MIG
    MIG — 24.4.2022 um 23:02 Uhr

    Leberknödel UND Leberrouladen sind mir denn doch zuviel Lebereinlagen. Flädle, Leberspätzle und Grießnockerl sind unsere bevorzugten Suppeneinlagen bei Familienfeiern. Knoblauch lasse ich allerdings weg, der macht sooo einsam :)

  3. marwin
    marwin — 23.2.2022 um 11:03 Uhr

    sehr gute Festtagssuppe

  4. MB 1011
    MB 1011 — 27.2.2016 um 13:14 Uhr

    Leberknödel habe ich schon öfters selbst gemacht aber noch keine Leberrouladen ,kann man sicher auch gut vorbereiten wen etwa eine größeres Familien essen geplant ist .

  5. mona0649
    mona0649 — 23.12.2015 um 22:18 Uhr

    einfach leckeres Süppchen

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Rindsuppe mit klassischen Einlagen