Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Schinkenrahmspätzle

Zutaten

Portionen: 4

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 TL Salz
  • 250 ml Wasser

Für die Schinkenrahmsauce:

  • 1 EL Öl (oder Butterschmalz)
  • 200 g Schinken
  • 125 ml Suppe
  • 125 g Sauerrahm (oder Crème fraîche)
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Bund Schnittlauch (in feine Röllchen geschnitten)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Spätzleteig zubereiten. Dazu alle Zutaten miteinander vermengen und gut durchrühren, bis der Teig leichte Blasen wirft.
  2. Einen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Spätzle mit einem Spätzlehobel oder einem Spätzlesieb ins Wasser geben. Sobald die Spätzle oben aufschwimmen, das Wasser abgießen und die Spätzle beiseite stellen.
  3. Den Schinken klein würfeln.
  4. In einer Pfanne das Öl erhitzen bzw. das Butterschmalz zerlassen.
  5. Den Schinken darin anbraten, bis er leicht Farbe angenommen hat und mit Suppe ablöschen. Kurz einkochen lassen und nun den Rahm hinzufügen. Die Spätzle dazugeben und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss würzen.
  6. Vor dem Servieren mit dem Schnittlauch garnieren.

Das Schritt-für-Schritt-Video zu diesem Rezept gibt's hier.

Tipp

Sie können die Schinkenrahmspätzle auch mit geriebenem Käse verfeinern.

  • Anzahl Zugriffe: 141375
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Welche Zutat würden Sie für dieses Gericht verwenden?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Schinkenrahmspätzle

Ähnliche Rezepte

Kommentare36

Schinkenrahmspätzle

  1. Manfred Landrichinger
    Manfred Landrichinger kommentierte am 11.11.2014 um 18:22 Uhr

    Sehr einfach und lecker mit grünen Salat . Statt der Suppe zu ablöschen Weißwein verwenden ist sicher einen versuch wert .

    Antworten
  2. lydia3
    lydia3 kommentierte am 22.03.2019 um 09:07 Uhr

    Ich gebe noch Petersilie dazu

    Antworten
  3. Huma
    Huma kommentierte am 26.06.2018 um 09:41 Uhr

    In den Spätzleteig kommt bei mir auch noch 1 Eßl. Butter und Mineralwasser mit Kohlensäure verwende ich, das Ergebnis sind dann weiche, flaumige Spätzle.

    Antworten
  4. Cookies
    Cookies kommentierte am 07.01.2016 um 19:29 Uhr

    Wir mögen dieses Rezept sehr! Für meine Vegis mache ich die Soße mit kleingeschnittenen Räuchertofu. Ich verwende allerdings mein eigenes Spätzlerezept :-)

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Schinkenrahmspätzle