Jungbrunnen-Roulade mit Süßkartoffeln

Vitalstoffreiche Jungbrunnen-Roulade mit Grünkohl die wunderbar schmeckt.

Zutaten

Für die Kichererbsen:

Für Rote Bete und Süßkartoffel-Wedges:

  • 1 Rote Bete
  • 1 Süßkartoffel
  • Olivenöl (zum Bestreichen)

Für den Grünkohl:

  • 6 Blatt Grünkohl
  • 4 Walnüsse
  • 3 TL Rotkraut (fermentiert)
  • 2 TL Olivenöl
  • 2 EL Zitronenpüree
  • 1 Prise Salz
  • Chili (etwas)
  • Kümmel (etwas)
  • Fenchel (etwas)
  • Anis (etwas)

Für die Garnitur:

  • Rotkraut (frisch oder fermentiert)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen, das  Wasser abgießen und laut Verpackung in frischem Wasser gar köcheln.
  2. Die Rote Bete und Süßkartoffel waschen, dann die Rote Bete vierteln und die Süßkartoffel in Wedges schneiden. Alles mit etwas Olivenöl bestreichen und bei 180 ° C 25 Minuten im Backofen garen. Beides warm stellen.
  3. Die Grünkohlblätter waschen und 5 Minuten dämpfen. Danach 3 gedämpfte Blätter für die Rouladen zur Seite stellen und im Ganzen lassen. Die restlichen Blätter fein schneiden.
  4. Die noch warmen Rote Bete klein schneiden und mit den halbierten Walnüssen und den geschnittenen Grünkohlblättern, Kichererbsen und etwas fermentiertem Rothkohl vermengen. Mit Olivenöl, Zitronenpüree, Salz, Chili, zerstoßenem Kümmel, Fenchel und Anis marinieren.
  5. Die Masse auf die ganzen Grünkohlblätter geben und Rouladen formen. Diese an einem Ende anschneiden und die Rouladen auf der geschlossenen Seite aufstellen und auf der Oberseite mit fermentiertem Rotkohl garnieren.
  6. Mit den Süßkartoffel Wedges anrichten.

Tipp

Shiitakepilze und/oder Hühnerfleisch passen sehr gut zu diesem Gericht.

  • Anzahl Zugriffe: 12659
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Passende Artikel zu Jungbrunnen-Roulade mit Süßkartoffeln

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Jungbrunnen-Roulade mit Süßkartoffeln

  1. risi e bisi
    risi e bisi kommentierte am 03.08.2021 um 17:17 Uhr

    .....man kann auch Kraut und Rueben :-))) sehr gut in Szene setzen.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen