Kichererbsensalat mit Granatapfel und Knoblauchjoghurt

Zutaten

Portionen: 4

Für den Salat:

Für das Joghurt:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für den Kichererbsensalat mit Granatapfel und Knoblauchjoghurt zunächst für das Joghurt die Knoblauchknolle in Alufolie wickeln und im Ofen bei 180 °C für 40 Minuten weichschmoren. Anschließend aus der Schale in das Joghurt drücken, mit den restlichen Zutaten gut verrühren und mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Für den Salat die Paradeiser waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Kichererbsen mit den Paradeisern, Granatapfelkernen, Petersilie, Limettensaft und Olivenöl vermischen und mit Meersalz und Pfeffer würzen.

Salat in Schüsseln oder auf Tellern anrichten und etwas Joghurt darauf verteilen. Den Kichererbsensalat mit Granatapfel und Knoblauchjoghurt mit frischer Petersilie bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Tipp

Der Kichererbsensalat mit Granatapfel und Knoblauchjoghurt kann auch mit zusätzlichen Kräutern verfeinert werden.

Eine Frage an unsere User:
Mit welchen Kräutern oder Zutaten würden Sie den Kichererbsensalat noch ergänzen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 14417
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Rezeptempfehlung zu Kichererbsensalat mit Granatapfel und Knoblauchjoghurt

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kichererbsensalat mit Granatapfel und Knoblauchjoghurt

Kommentare45

Kichererbsensalat mit Granatapfel und Knoblauchjoghurt

  1. solo
    solo kommentierte am 30.10.2017 um 16:26 Uhr

    Wegen einer halben Knoblauchknolle würde ich nie das Backrohr 40 Min. einschalten - das ist Energieverschwendung! Da verwende ich lieber Schnittknoblauch - der schmeckt wunderbar.

    Antworten
  2. heuge
    heuge kommentierte am 26.09.2017 um 19:40 Uhr

    Koriandergrün

    Antworten
  3. Rotte
    Rotte kommentierte am 26.09.2017 um 08:36 Uhr

    noch etwas frischen Dost (wilder Majoran) dazu, der wächst wie Unkraut in meinem Garten, ev. könnte ich mir auch frische Zitronenmelisse gut vorstellen.

    Antworten
  4. nachteule1st
    nachteule1st kommentierte am 30.10.2017 um 22:19 Uhr

    Eine Prise Zucker

    Antworten
  5. Renate Mayer
    Renate Mayer kommentierte am 30.10.2017 um 20:14 Uhr

    Ich würde mit Zatar würzen. Passt hervorragend zu diesen Zutaten.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Usersuche zu Kichererbsensalat mit Granatapfel und Knoblauchjoghurt