Ischler Törtchen

Die beliebten und allseits bekannten Kekse können auch einmal mit einer Scheibe Marzipan in der Mitte verfeinert werden. Eine tolle Variante für Marzipanliebhaber.

Zutaten

Portionen: 25

Für den Teig:

  • 200 g Mehl (glatt)
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 180 g Halbfettmargarine (kalt)
  • 100 g Mandeln (geschälte, gerieben)

Für die Füllung:

  • 3 EL Marillenmarmelade

Für die Glasur:

  • 1 Becher Kakao-Torten-Glasur

Zum Verzieren:

  • 30 g Pistazien (gehackt)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Mehl und Backpulver vermischen. Auf ein Backbrett sieben und in die Mitte eine Vertiefung eindrücken.
  2. Zucker, Vanillezucker, Margarine und Mandeln hineingeben, mit Mehl bedecken und rasch zu einem glatten Teig verkneten. 1/2 Stunde kühl rasten lassen.
  3. Teig 1/2 cm dick ausrollen und Scheiben (Durchmesser 5 cm) ausstechen.
  4. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im auf 200 °C vorgeheizten Backrohr 10 bis 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.
  5. Auf die Hälfte der Ischler Törtchen Marillenmarmelade streichen und mit der anderen Hälfte zudecken.
  6. Die Kakaoglasur schmelzen, die Törtchen damit glasieren und mit Pistazien verzieren.

Tipp

Alternativ kann man die Ischler Törtchen zusätzlich mit einer Scheibe Marzipan füllen und mit einer Walnuss belegen.

  • Anzahl Zugriffe: 94470
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Würden Sie Kekse mit Marzipan füllen?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Ischler Törtchen

Ähnliche Rezepte

Kommentare30

Ischler Törtchen

    • Gudrun Baltrusch
      Gudrun Baltrusch kommentierte am 07.09.2015 um 09:43 Uhr

      Klassisch ist es mit Mehl und Butter 1 : 1 , Backzucker und geriebenen Mandeln 0,5 : 0,5Also z.B.100 g Butter100 g glattes Mehl50 g Backzucker50 g geriebene MandelnSehr gut kühlen, fast weiter wie im Rezept, die Backtemperatur herabsetzen auf 175 ° C, zum Überzug zartbittere Schokolade mit einem Löffelchen Speiseöl aufschmelzen.Zum Füllen Gelee von schwarzen RibiselnTrau Dich, Ischler Törtchen sind eine Köstlichkeit

      Antworten
    • Gudrun Baltrusch
      Gudrun Baltrusch kommentierte am 07.09.2015 um 16:12 Uhr

      Danke für die Antwort, dafür verrate ich Dir unser Familienrezept. Nimm Butter und glattes Mehl zu gleichen Gewichtsteilen, gemahlene Mandeln und Backzucker jeweils die Hälfte. z.B. 20 Deka Mehl, 20 Deka Butter, 10 Deka gemahlene Mandeln, 10 Deka Wiener Backzucker. Teig sehr, sehr gut kühlen, am besten über Nacht und nur kleine Portionen aus dem Eiskasten nehmen. Auswellen und Teigscheiben bei 175°C (bei höherer Temperatur entsteht das giftige Acrylamid) backen, die Hälfte mit gut verschlagenem Gelee von schwarzen Ribiseln zusammensetzen. Zartbitterschokolade je 10 Deka mit einem Esslöffel Speiseöl aufschmelzen und damit die Törtchen bepinseln. Mandeln oder gehackte Pistazien obenauf. Ich wünsche guten Appetit, die Törtchen sind köstlich

      Antworten
    • Gudrun Baltrusch
      Gudrun Baltrusch kommentierte am 07.09.2015 um 15:34 Uhr

      Weder mit Halbfettmargarine (schüttel) noch mit Halbfettbutter. Mit Butter

      Antworten
  1. marwin
    marwin kommentierte am 13.08.2021 um 08:36 Uhr

    die sehen sehr schön aus

    Antworten
  2. monic
    monic kommentierte am 09.12.2019 um 17:57 Uhr

    habe sie mit Butter gemacht - noch besser

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Ischler Törtchen