Innviertler Grammelknödel

Anzahl Zugriffe: 65.273

Zutaten

Portionen: 4

Für den Knödelteig:

  • 1/2 kg Erdäpfel (mehlig)
  •   1 Stk. Ei
  •   300 g Mehl (am besten halb griffig, halb glatt)
  •   Salz
  •   Mehl (für die Arbeitsfläche)

Zubereitung

  1. Für die Grammelknödel die Erdäpfel kochen, kurz ausdünsten lassen und möglichst noch in heißem Zustand durch ein
    Reibeisen drücken.
  2. Erdäpfelmasse mit Ei, Mehl und Salz zu einem geschmeidigen Teig kneten und aus diesem mit einem Löffel etwa 15 gleich große Stücke ausstechen und auf einer bemehlten Fläche so ausdrücken bzw. auswalken, dass gleichmäßige Teigplättchen entstehen.
  3. Aus den grob gehackten Grammeln und der Petersilie kleine Häufchen formen und diese auf den ausgewalkten Knödelteig setzen.
  4. Daraus kleine Knödel formen, die man anschließend in sprudelnd kochendes Salzwasser einlegt und ca. 10 Minuten leicht wallend kocht, bis sie an die Wasseroberfläche aufsteigen.

Tipp

Unter die Grammelfülle kann man auch ein Ei mengen, um die Grammelknödel noch etwas opulenter zu machen.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

20 Kommentare „Innviertler Grammelknödel“

  1. bubulala
    bubulala — 28.2.2018 um 17:48 Uhr

    Mit einem klein geschnittenen, angerösteter Zwiebel schmecken sie super lecker

  2. marwin
    marwin — 15.2.2022 um 11:00 Uhr

    sehr gut, wir schärfen noch mit etwas Chilli

  3. ingridS
    ingridS — 4.11.2018 um 12:33 Uhr

    Ich mische noch etwas Paprikapulver in die Grammelfülle.

  4. petzibar
    petzibar — 8.3.2017 um 20:11 Uhr

    mit Sauerkraut schmecken sie sehr gut

  5. holland
    holland — 24.4.2016 um 19:49 Uhr

    Sind sehr gut geworden. Danke für das Rezept.

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Innviertler Grammelknödel