Ein himmlischer Genuss

Video - Marillenknödel

Video: ichkoche.at

Das süße Video für süße Marillenknödel.

Eine feine Sache ...

Marillenknödel verzaubern durch ihren süß-säuerlichen Kern mit einer Hülle aus Topfen- oder Erdäpfelteig. Dass sie als Süßspeise so beliebt sind, verdanken sie auch ihrem Varianten-Reichtum. Denn man kann den Kern durch Erdbeeren, Marzipan, Schokolade, Mozartkugeln oder Nougat ersetzen. Die Knödel nochmal in süßen Bröseln wenden - und fertig ist das Zauberstück.

Das Video zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie sie die klassischen Marillenknödel zubereiten.

Hier geht es zu den besten Marillenknödel-Rezepten

Diese Videos könnten Sie auch interessieren:

Topfenstrudel
Kardinalschnitten

Autor: Blanka Kefer & Hemma Bergner - ichkoche.at

Kommentare14

Video - Marillenknödel

  1. lockerle
    lockerle kommentierte am 02.07.2017 um 17:05 Uhr

    Ein Würfelzucker in Rum getaucht gehört in jede Marille anstellen des Kerns Ich mache meine Knödel aus Topfenteig da is einmal null Zucker drinnen in die Brösel gebe ich eine Pkg Vanillezucket und das war es und wem das zuwenig ist der kann sich obendrauf noch Zucker streuen Aber net böse sein viel Zucker ist das eigentlich nicht. Wenn man bedenkt das es such ja um eine Süßspeisen handelt

    Antworten
  2. Veronika68
    Veronika68 kommentierte am 09.03.2017 um 09:06 Uhr

    Also, bei uns ist der Kern immer drinnen geblieben, denn nur so konnten mein Vater, Bruder und ich uns matchen, wer die meisten Knödel gegessen hat! Und Zucker ist in den Bröseln genug drinnen!

    Antworten
  3. ilang
    ilang kommentierte am 04.08.2016 um 16:59 Uhr

    Wo ist die Mengenangabe vermerkt? Mu§ ich morgen gleich nachkochen

    Antworten
  4. Purzel1985
    Purzel1985 kommentierte am 12.06.2016 um 11:05 Uhr

    So viel Zucker? Ein Würfel pro Marille, dann noch in der Bröselmischung und zusätzlich obendrauf. Ui alleine vom Würfelzucker bekomme ich schon bei einem Knödel einen Zuckerschock!

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Ähnliches zum Thema