Hühner-Eintopf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Faschiertes (von Geflügel)
  • 1 Stk. Semmel (altbacken)
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 1 Ei
  • 2 EL Semmelbrösel
  • Thymian
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 EL Petersilie
  • Meersalz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 Stange Lauch
  • 3 Stk. Kartoffel
  • 4 Stk. Karotten
  • 1 Stk. Paprika (gelb)
  • 250 ml Weißwein
  • 800 ml Geflügelsuppe
  • 300 ml Creme fraîche
  • Petersilie (frisch gehackt)
  • Zitronensaft
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für den Hühner-Eintopf Zwiebel abziehen, waschen und fein hacken. Die alte Semmel einweichen, gut ausdrücken und zerpflücken.

Hühnerfaschiertes in eine Schüssel geben und mit Zwiebel, Semmel, Semmelbrösel, Ei, Petersilie, Salz, Pfeffer und Paprikapulver gut verkneten und zugedeckt 30 Minuten durchziehen lassen.

Währenddessen Lauch abziehen, gründlich waschen und in feine Ringe schneiden. Kartoffeln und Karotten schälen und klein schneiden. Paprika waschen, abtrocknen, halbieren, entkernen und ebenfalls klein schneiden.

Aus der Fleischmasse mit leicht angefeuchteten Händen kleine Bällchen, etwa 5 cm Durchmesser, formen. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Bällchen hineingeben und bei mittlerer Hitze 5 Minuten rundum braun braten.

Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Lauch, Kartoffeln, Karotten und Paprika in die Pfanne geben und 4-5 Minuten leicht anbräunen. Wein, Geflügelfond und Creme fraîche zufügen.

Die Fleischbällchen wieder in die Pfanne geben und kurz aufkochen. Hitze reduzieren und ohne Deckel 20-25 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar und die Sauce eingekocht und dick ist, dabei gelegentlich umrühren.

Frisch gehackte Petersilie untermengen und mit Meersalz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Den Hühner-Eintopf in vorgewärmten Tellern anrichten, mit Petersilie garnieren und servieren.

Tipp

Der Hühner-Eintopf ist fettarm und lässt sich bis zu zwei Tage im Voraus zubereiten.

Bei Bedarf Vollkornbrot oder Baguette reichen.

Was denken Sie über das Rezept?
8 13 0

Für den Hühner-Eintopf Zwiebel abziehen, waschen und fein hacken. Die alte Semmel einweichen, gut ausdrücken und zerpflücken.

Hühnerfaschiertes in eine Schüssel geben und mit Zwiebel, Semmel, Semmelbrösel, Ei, Petersilie, Salz, Pfeffer und Paprikapulver gut verkneten und zugedeckt 30 Minuten durchziehen lassen.

Währenddessen Lauch abziehen, gründlich waschen und in feine Ringe schneiden. Kartoffeln und Karotten schälen und klein schneiden. Paprika waschen, abtrocknen, halbieren, entkernen und ebenfalls klein schneiden.

Aus der Fleischmasse mit leicht angefeuchteten Händen kleine Bällchen, etwa 5 cm Durchmesser, formen. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Bällchen hineingeben und bei mittlerer Hitze 5 Minuten rundum braun braten.

Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Lauch, Kartoffeln, Karotten und Paprika in die Pfanne geben und 4-5 Minuten leicht anbräunen. Wein, Geflügelfond und Creme fraîche zufügen.

Die Fleischbällchen wieder in die Pfanne geben und kurz aufkochen. Hitze reduzieren und ohne Deckel 20-25 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar und die Sauce eingekocht und dick ist, dabei gelegentlich umrühren.

Frisch gehackte Petersilie untermengen und mit Meersalz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Den Hühner-Eintopf in vorgewärmten Tellern anrichten, mit Petersilie garnieren und servieren.

Tipp

Der Hühner-Eintopf ist fettarm und lässt sich bis zu zwei Tage im Voraus zubereiten.

Bei Bedarf Vollkornbrot oder Baguette reichen.

Was denken Sie über das Rezept?
8 13 0

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare0

Hühner-Eintopf

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche