Zipfer Krenfleisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 700-800 g Schweinefleisch (Jungschweineres, Schulter oder Bauchfleisch)
  • Pfefferkörner
  • 1 Blatt Lorbeer
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 1 Zwiebel (groß)
  • 1 Bund Wurzelgemüse (groß)
  • 1/4 l Fleischsuppe
  • 1/4 l Zipfer Urquell (ersatzweise ein anderes oberösterreichisches Bier)
  • Salz
  • 2 cl Bieressig
  • Kren (frisch, zum Reiben)
  • Butterbrösel (eventuell, zum Bestreuen)

Für das Zipfer Krenfleisch das Schweinefleisch zuerst würfelig schneiden, wobei man allfällige Speckschwarten als Geschmacksträger ohne weiteres mitverwenden kann.

Pfefferkörner, Lorbeerblatt sowie die leicht angedrückten Knoblauchzehen in ein Leinensäckchen oder einen Teebeutel binden. Die Zwiebel in feine Ringe, das geputzte Wurzelwerk in Streifen schneiden.

Nun das Fleisch in einem geeigneten Topf mit der Suppe sowie dem Bier zustellen, das Leinen oder Teesäckchen sowie Salz beigeben und alles ungefähr 1 Stunde vor sich hin köcheln lassen, wobei eventuell so viel zusätzliche Flüssigkeit angegossen werden muss, dass das Fleisch immer gerade davon bedeckt ist. Dann die Wurzelwerkstreifen und Zwiebelringe hinzufügen und noch weitere 30 Minuten mitkochen lassen.

Ist das Fleisch weich, das Gewürzsäckchen entfernen und den Sud, wenn nötig, mit einem guten Schuss Bieressig sowie etwas Salz aromatisieren.

Vor dem Servieren wird das Krenfleisch noch mit frisch gerissenem Kren und nach Belieben auch mit gerösteten Semmelbröseln bestreut und gemeinsam mit dem Sud und dem Wurzelwerk aufgetragen. Dazu passen Kümmelerdäpfel.

Tipp

Ein wunderbares Krenfleisch Rezept!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 0 0

Kommentare3

Zipfer Krenfleisch

  1. Illa
    Illa kommentierte am 26.11.2015 um 14:14 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  2. Yoni
    Yoni kommentierte am 21.02.2015 um 06:23 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  3. Renate51
    Renate51 kommentierte am 24.01.2014 um 14:38 Uhr

    Wunderbares Rezept

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche