Steirisches Vollkornbrot

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1,5 kg Roggenvollkornmehl
  • 500 g Weizenvollkornmehl
  • 100 g Sauerteig
  • 1 Würfel Germ (40 g)
  • 2 EL Salz
  • 1-1,5 Liter Wasser
  • ev. 200 g Leinsamen
  • Butter (für die Form)

Für das Vollkornbrot Sauerteig in etwas Wasser lösen, in etwa 100 g vorgewärmtes Mehl einrühren und über Nacht stehen lassen. Bei Bedarf Leinsamen über Nacht in 500 ml Wasser einweichen.

Am nächsten Tag Mehl, Salz, Sauerteig, aufgelösten Germ sowie evtl. Leinsamen in die Schüssel geben. Handwarmes Wasser zugießen, gut zu einem Teig durchkneten und ca. 40 Minuten gehen lassen.

Hat sich das Volumen verdoppelt, den Teig in eine befettete Kastenformen geben (oder als Laib formen) und nochmals 5 Minuten stehen lassen. Im vorgeheizten Rohr ca. 90 Minuten bei 180-200 °C mit Unterhitze backen.

Tipp

Dieser Teig eignet sich auch gut für kleine Weckerln, die am befetteten Blech verschiedenst geformt werden können.

Anstelle von Leinsamen kann man entsprechend vorbereitete Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne und Walnüsse unter den Teig mischen. Das gibt dem Vollkornbrot noch etwas Biss.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
11 6 0

Kommentare36

Steirisches Vollkornbrot

  1. Siegi St.
    Siegi St. kommentierte am 24.02.2017 um 18:12 Uhr

    Mit Unterhitze gebacken, heißt das nur mit Unterhitze, geht das, oder meint ihr Ober und Unterhitze?

    Antworten
  2. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 12.02.2017 um 11:31 Uhr

    Das Brot wird noch besser wenn man 1-2 EL Btotgewürz zum Teig gibt. Zu gleichen Teilen Koriandersamen, Kümmel und Fenchel mörsern oder mit der Moulinex zerkleinern, das ist alles. Wenn man möchte kann man auch noch etwas Anis dazugeben.

    Antworten
  3. hoellera
    hoellera kommentierte am 29.01.2016 um 10:52 Uhr

    In wieviel Wasser löst man den Sauerteig auf und wieviel Mehl gibt man dazu?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 03.02.2016 um 15:00 Uhr

      Liebe hoellera, danke für die Frage. Wir haben die Information inzwischen ergänzt. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  4. Pico
    Pico kommentierte am 13.12.2015 um 11:06 Uhr

    Lecker

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche