Spinat-Graukäse-Krapferl mit Morchel-Spargel-Ragout

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 250 g Toastbrot (5-6 Scheiben, ohne Rinde, in Würfel geschnitten)
  • 150 ml Milch
  • 100 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehen
  • 30 g Butter
  • 150 g Blattspinat
  • 1 Ei
  • 1 Eidotter
  • 50 g Mehl
  • 120 g Graukäse (kräftig, oder reifer Bergkäse gerieben)
  • 1 Becher Cottage Cheese
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Muskatnuss (gemahlen)
  • Butterschmalz (zum Braten)

FÜR DAS MORCHEL-SPARGEL-RAGOUT:

  • 12 Spargel Spitzen (grün)
  • 12 Spargel Spitzen (weiß)
  • 1 Bund Wilder Spargel (nur die Spitzen)
  • 1 Schalotte
  • 30 g Butter
  • 200 g Morcheln (frisch oder getrocknete eingeweichte Morcheln)
  • 2 EL Madeira
  • 1 EL Bärlauch (in Streifen geschnitten)
  • 150 ml Schlagobers
  • Salz
  • Prise Zucker
  • Pfeffer (aus der Mühle)

Toastbrotwürfel in lauwarmer Milch einweichen. Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden und in heißer Butter goldbraun rösten. Mit den eingeweichten Brotwürfeln vermengen. Spinat kurz mit kochendem Wasser überbrühen, gut ausdrücken und mit Ei sowie Eidotter (am besten im Cutter) fein pürieren. Zusammen mit Mehl und geriebenem Käse in die Brotmasse einarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Mit feuchten Händen etwa 12 flache Krapferl (ca. 50 g schwer) formen, jeweils etwas Cottage Cheese darauf geben, zusammenklappen und wieder zu flachen Krapferln formen. Die Krapferl in Butterschmalz beidseitig goldbraun braten und auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen. Warm stellen. Für das Ragout die Spargelspitzen jeweils getrennt in Salzwasser mit wenig Zucker bissfest, aber nicht zu weich kochen. Schalotten klein schneiden und in Butter andünsten. Die gründlich gewaschenen und gut abgetropften Morcheln dazugeben und ebenfalls kurz anbraten. Mit Madeira ablöschen. Spargelspitzen sowie Bärlauch dazugeben und mit Obers aufgießen. Einkochen lassen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Die Spinatkrapferl auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit dem Ragout garnieren.

Tipp

Steht kein Bärlauch zur Verfügung, so kann er auch durch frisch gehackten Schnittlauch ersetzt werden. Die Spinatkrapferl eignen sich - kleiner geformt - auch sehr gut als Einlage etwa in klaren Rind- oder Schwammerlsuppen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 1 0

Kommentare13

Spinat-Graukäse-Krapferl mit Morchel-Spargel-Ragout

  1. Nusskipferl
    Nusskipferl kommentierte am 31.12.2015 um 10:56 Uhr

    interessant

    Antworten
  2. edith1951
    edith1951 kommentierte am 25.11.2015 um 18:00 Uhr

    köstlich

    Antworten
  3. ressl
    ressl kommentierte am 08.05.2015 um 08:50 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. minikatze
    minikatze kommentierte am 26.04.2015 um 07:54 Uhr

    Klingt gut!

    Antworten
  5. marelif
    marelif kommentierte am 13.04.2015 um 19:40 Uhr

    lecker, allerdings ohne Morcheln gemacht!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche