Chilifondue

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 200 g Gruyère
  • 100 g Alpkäse (rezent, zB.: Simmentaler oder Urner)
  • 100 g Appenzeller Käse extra
  • 2 Schoten Chilli (rot, entkernt und klein gewürfelt)
  • 2 Zehen Knoblauch (fein gewürfelt)
  • 1 TL Chilipulver
  • 200 ml Apfelsaft (vergoren)
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 2 EL Martini (weiß)
  • 2 Stück Thai-Chilis (in Ringen)
  • 200 g Focaccia (zum Eintauchen)

Für das Chilifondue die Focaccia am Vortag backen, auskühlen lassen, in Klarsichtfolie einwickeln und im Kühlschrank lagern. Käse entrinden und auf der Röstiraffel in das Caquelon reiben. Chili, Knoblauch, Chilipulver und vergorenen Apfelsaft zugeben, mischen. Das Caquelon mit Klarsichtfolie verschließen. Die Käsemischung 2 Stunden oder länger marinieren lassen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Focaccia vierteln, mit der Aufschnittmaschine in dünne Scheiben schneiden. Auf ein Kuchenblech legen, im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 6 Minuten rösten. Maisstärke und Backpulver mit dem Martini glattrühren.

Die marinierte Käsemischung bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren schmelzen, Martini-Gemisch unterrühren, das Fondue nochmals erhitzen. Chiliringe darüberstreuen.
Das Caquelon auf das angezündete Rechaud stellen, das Chillifondue am Kochpunkt halten, immer wieder rühren. Geröstete Focacciascheiben von Hand in das Fondue tauchen.

Tipp

Die Focaccia kann durch hauchdünn geschnittenes Weiß- oder Ruchbrot ersetzt werden. Gut zum Chilifondue passen auch Avocado- und Ananaswürfel, welche an die Fonduegabel gesteckt werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 2 0

Kommentare25

Chilifondue

    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 21.12.2015 um 10:54 Uhr

      Liebe monic, mischt man eine kleine Menge Backpulver zum Käsefondue, wir dieses leichter verdaulich und bekömmlich. Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
  1. BiPe
    BiPe kommentierte am 08.12.2014 um 22:56 Uhr

    Sehr gute Idee, schön pikant.

    Antworten
  2. Bienenkönigin
    Bienenkönigin kommentierte am 15.11.2016 um 09:52 Uhr

    Backpulver ins Käsefondue? Man lernt nie aus. Geht das auch bei anderen " schweren" Gerichten wie käsnocken oder Pizza?

    Antworten
  3. Karo94
    Karo94 kommentierte am 29.03.2016 um 11:54 Uhr

    Das Rezept hört sich sehr gut an, ich liebe Fondue. Leider ist es für mich sehr aufwendig, aber wenn mal Besuch kommt, nimmt man sich mehr Zeit.

    Antworten
  4. anni0705
    anni0705 kommentierte am 08.02.2016 um 07:42 Uhr

    Was bitte ist denn Gruyère? Ansonsten klingt dieses Fondue ja fantastisch :)

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche