Spekulatius-Orangentorte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 16

Für 1 Springform von 28 cm:

  • 4 Eier
  • 250 g Zucker (+ 4 EL)
  • 200 ml Öl
  • 1,1 l Orangensaft
  • 300 g Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 3 TL Spekulatiusgewürz
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 2 Pkg. Vanillepuddingpulver
  • 600 g Schlagobers
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 3 Pkg. Sahnesteif
  • 100 g Schokoraspeln
  • Butter (für die Form)
  • Tortenring

Für die Spekulatius-Orangentorte den Ofen auf 200° vorheizen. Den Boden der Form mit Butter gut einfetten.

Für den Teig Eier und 250 g Zucker in einer Rührschüssel mit den Quirlendes Handrührgeräts dick-cremig aufschlagen. Öl und 200 ml Orangensaft unter Rühren zugeben.

Mehl, Kakaopulver, Spekulatiusgewürz und Backpulver mischen und unterrühren. Teig in die Formgeben.

Im Ofen (unten) 45 – 50 Minuten backen. Dann den Kuchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter ca. 4 Stunden vollständig abkühlen lassen.

Den Kuchen mit einem Löffel ca. 2 cm tief aushöhlen, dabei einen Rand von ca. 2 cm stehen lassen. Die ausgehöhlte Kuchenmasse grob zerbröseln.

900 ml Orangensaft, 4 EL Zucker und Puddingpulver verrühren und nach Packungsangabe einen Pudding zubereiten. Den Pudding sofort in den ausgehöhlten Kuchen füllen und im Kühlschrank in ca. 3 Stunden fest werden lassen.

Kuchen mit einen Tortenring umlegen. Schlagobers, Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Schokoraspel untermischen. Zuerst den Schlagobers, dann die Kuchenbrösel dick auf auf die Spekulatius-Orangentorte verteilen.

Tipp

Genießen Sie die Spekulatius-Orangentorte mit einer Tasse Kaffee.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 1

Kommentare39

Spekulatius-Orangentorte

    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 16.10.2015 um 09:10 Uhr

      Liebe AnnaZ, für den Pudding Orangensaft statt Milch verwenden. Sonst würde der Pudding tatsächlich sehr flüssig sein und wahrscheinlich auch nicht so gut schmecken. Wir wünschen gutes Gelingen! Mit kulinarischen Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
  1. Schurli1958
    Schurli1958 kommentierte am 03.01.2016 um 09:32 Uhr

    sieht sehr lecker aus....

    Antworten
  2. elisabetherhart
    elisabetherhart kommentierte am 01.12.2015 um 11:16 Uhr

    gut

    Antworten
  3. AnnaZ
    AnnaZ kommentierte am 18.10.2015 um 19:49 Uhr

    Seeehr gut wars. Aus Ermangelung an Spekulatiusgewürz habe ich Lebkuchengewürz genommen. War auch gut :-)

    Antworten
    • linda1989
      linda1989 kommentierte am 08.01.2016 um 07:17 Uhr

      gibts zwischen den beiden gewürzen überhaupt einen unterschied???

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche