Sommersalat mit Paprika und Ziegenkase

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 100 g Ziegenkäse (feingewürzt)
  • 1 Stk. Kalifornienpaprika (rot)
  • 5 Scheiben Gurke
  • 5 Stk. Cocktailtomaten
  • 1 Scheibe Gurke
  • 1 Stk. Karotte
  • 1 Stk. Kalifornienpaprika (orange)
  • 3 cm Gurke
  • 1 Stk. Apfelscheibe

Für den Sommersalat die gesamten Zutaten für den Salat kleinschneiden, in eine Schüssel geben und gut vermischen. Dann den Salat als Wiese auf einem Teller anordnen.

Für die Sonne die Gurkenscheibe oben hinlegen. Dann eine dünne Scheibe von der Karotte abschneiden, Mund und Augen herausschneiden und auf der Gurkenscheibe anordnen. Aus einem ca. 3 cm langen Karottenstück mit einem Messer feine dünne Streifen schneiden, diese an den Enden spitz zuschneiden und dann um die Gurkenscheibe herum platzieren.

Für die Blume Nr. 1 aus dem 3 cm langen Gurkenstück drei Stiele und Blätter herausschneiden und auf die Wiese platzieren. Dann aus der kalifornischen Paprika eine Blüte herausschneiden und auf dem Teller anordnen.

Für die Blume Nr. 2 von der Karotte eine dünne Scheibe abschneiden und ca. 1 cm über dem Stiel platzieren. Dann mit einem Schaber oder einer Reibe eine dünne Apfelscheibe abschaben und daraus die Blütenblätter schneiden, anschließend mit etwas Zitronensaft besprenkeln.

Für die Blume Nr. 3 von einer Karotte eine dünne Scheibe abschneiden und diese über dem dritten Stiel platzieren. Aus der orangefarbenen kalifornischen Paprika die Blütenblätter ausschneiden und anordnen.

Tipp

Dieser Sommersalat ist vor allem für Kinder, die sonst nicht so gerne Gemüse essen, ideal. Sehr nett sieht das Arrangement auch auf einem Teller aus.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
7 5 3

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare4

Sommersalat mit Paprika und Ziegenkase

  1. monic
    monic kommentierte am 24.07.2016 um 16:07 Uhr

    Zeiegenkäse?

    Antworten
    • Fiwimi
      Fiwimi kommentierte am 24.07.2016 um 22:42 Uhr

      Text wird noch einmal bearbeitet, sorry

      Antworten
  2. SandRad
    SandRad kommentierte am 22.07.2016 um 18:55 Uhr

    Wo liegt der Unterschied von einem Kalifornienpaprika zu einem normalen Paprika?? Kenne die nicht.

    Antworten
    • Fiwimi
      Fiwimi kommentierte am 25.07.2016 um 20:30 Uhr

      im Prinzip ist das ungarische Paprika , die Kalifornia heißt und das sind große fleischige Paprika, etwas süßlich im Geschmack und die gibt es in 3 bis 4 Farbtönen: gelb, orange, rot bis dunkelrot und dunkelgrün

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche