Roastbeef in der Senf-Küchenkräuter-Kruste mit Speckbohnen und gefüllten Paradeiser

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Roastbeef:

  • 800 g Roastbeef
  • Salz
  • Pfeffer
  • 40 g Butterschmalz
  • 1 Schalotte
  • 0.5 Knoblauch (Knolle)
  • 5 Thymian (Zweig)
  • 1 Rosmarin (Zweig)

Senf-Kräuter-Kruste:

  • 100 g Butter (weich)
  • Salz
  • 1 Teelöffel Senf (scharf)
  • 1 Teelöffel Senf (körnig)
  • 3 EL Frisch gehackte Küchenkräuter (Estragon, Petersilie, Schnittlauch)
  • 100 g Weissbrot ohne Rinde gerieben
  • Salz
  • Pfeffer

Speckbohnen:

  • 150 g Keniabohnen
  • 4 Scheiben Speck
  • 20 g Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer

Gefüllte Tomaten:

  • 4 Fleischtomaten
  • 150 g Erdäpfeln; in kleine Würfel geschnitten
  • 3 EL Olivenöl
  • 100 g Eierschwammerln
  • 1 Knoblauchzehe (gehackt)
  • 1 sm Zwiebel; in feine Streifchen geschnitten
  • 6 EL Weissbrot (gewürfelt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Thymianzweige, abgezupft
  • 1 EL Knoblauchsenf
  • 20 ml Olivenöl
  • Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe (gehackt)

Roastbeef:

Das Roastbeef von Fett und Sehnen befreien, mit Salz und Pfeffer würzen. Butterschmalz in einer Bratpfanne erhitzen. Das Roastbeef von allen Seiten darin gut anbraten. Halbierte Knoblauchknolle, Schalotte, Thymian und Rosmarin beifügen, kurz mitbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und alles zusammen auf ein mit Aluminiumfolie belegtes Blech legen. Im aufgeheizten Backrohr bei 110 Grad ca. 60 Min. gardünsten bzw. im Multi-Dampfgarer bei Niedertemperatur-Garen Stufe Lograd Celsius.

Senf-Küchenkräuter-Kruste:

Für die Kruste die Butter mit Salz cremig rühren und mit dem Senf, Kräutern und Weissbrot gut durchrühren. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Die Senf-Küchenkräuter-Kruste in einem Tiefkühlbeutel gleichmässig eben drücken und für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Nach der Garzeit des Roastbeefs die Küchenkräuter, Schalotten und Knoblauch von dem Backblech nehmen. Die Kruste in die Grösse des Fleisches schneiden, den Tiefkühlbeutel abziehen und die Kruste auf das Fleisch legen, gut glatt drücken. Das Roastbeef mit Kruste unter dem Bratrost etwa 5 min überbacken, bis diese goldgelb ist.

Speckbohnen:

Die Keniabohnen in ausreichend Salzwasser blanchieren und abschrecken. Die Bohnen in 4 Bündel teilen und je in eine Speckscheibe einschlagen. Die Bohnenröllchen in Butterschmalz knusprig rösten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Gefüllte Paradeiser:

Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen, abschrecken und die Haut entfernen. Den Deckel klein schneiden und zur Seite legen. Paradeiser aushöhlen. Kartoffelwürfel in heissem Olivenöl anbraten und, wenn diese zu braun werden lassen beginnen, die Eierschwammerln mit anrösten. Als nächstes den Knoblauch, die Zwiebelstreifen und die Weissbrotwürfel mitrösten, mit Thymianblättchen, Pfeffer, Salz und Senf nachwürzen. Die Menge in die Paradeiser befüllen und mit dem Deckel verschließen.

Aluminiumfolie mit Olivenöl einreiben und in auf der Stelle große Stückchen schneiden (Grösse der Folie richtet sich nach Grösse der Paradeiser, sie müssen ganz umhüllt sein). Etwas Pfeffer, Salz, Thymian und Knoblauch auf das Olivenöl Form. Die Paradeiser einzeln in die Folie einschlagen und für ca. 5 min im Backofengrill bei 230 °C gardünsten.

Das Roastbeef in Scheibchen schneiden und mit jeweils einer gefüllten Paradeiser und einem Bohnenröllchen anrichten.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Roastbeef in der Senf-Küchenkräuter-Kruste mit Speckbohnen und gefüllten Paradeiser

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche