Rhabarber-Cremeschnitten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 250 g Krem patissiere
  • 400 g Roter Rhabarber; Stängel der Länge nach halbiert, in (circa)
  • 5mm langen Stücken
  • 4 EL Grenadinesirup
  • 3 Scheiben Gelatine; zirka fünf Min.
  • In kaltem Wasser eingelegt abgetropft
  • 100 ml Rahm
  • Blätterteig; rechteckig ausgewallt, zirka 25x42cm
  • 1 EL Zucker
  • Staubzucker (zum Bestäuben)

Rhabarber und Grenadinesirup in einer Bratpfanne vermengen, zum Kochen bringen, Temperatur reduzieren, bei geschlossenem Deckel fünf Min. leicht wallen. Offen unter Rühren zirka Drei Min. weiterköcheln, bis die entstandene Flüssigkeit vollständig eingekocht ist. Den Kompott in eine geeignete Schüssel Form. Gelatine unter den heissen Kompott rühren, auskühlen. Kühl stellen, bis die Menge am Rand leicht fest ist, glatt rühren.

Patisserie-Krem darunter vermengen. Rahm steif aufschlagen, genau unter die Krem ziehen, bis zur Verwendung abgekühlt stellen.

Blätterteig auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Backblech legen, mit einer Gabel sehr dicht einstechen, Zucker darüber streuen.

Backen: ungefähr Fünfzehn min in unteren Hälfte des auf 220 °C aufgeheizten Ofens, herausnehmen, abkühlen. Längs in drei auf der Stelle breite Streifchen schneiden.

Füllen: Krem in einen Spritzsack ohne Tülle Form, die Hälfte auf einen Blätterteigstreifen spritzen, mit einem Streifchen überdecken. Vorgang wiederholen. Die Seiten mit einem Spachtel glatt aufstreichen, bei geschlossenem Deckel etwa 120 Minuten abgekühlt stellen.

Servieren: Rhabarber-Cremeschnitte diagonal in ca. Fünf cm breite Stückchen schneiden, mit Staubzucker bestäuben.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rhabarber-Cremeschnitten

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche