Orientalisches Marillen-Chutney

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Karotten
  • 1000 g Marille
  • 4 Limetten
  • 1 Zitrone (unbehandelt)
  • 100 g Rosinen
  • 150 ml Möhrensaft, am besten frisch gepresst
  • 100 g Honig (flüssig)
  • 75 ml Apfelessig
  • 25 g Harissa bzw. Sambal ölek
  • 300 g Zucker
  • 2 EL Grüne Kardamomkapseln (ca. 30 Stk.)
  • 1 EL Kreuzkümmel (ganz)
  • 2 Becher Safranfäden (à 0, 1 g)
  • Salz

1 Karotten von der Schale befreien und 1 cm groß würfelig schneiden. Marillen halbieren, den Stein entfernen, Fruchtfleisch der Länge nach vierteln. Zitrusfrüchte heiß abspülen und trockenreiben. Von 2 Limetten die Schale fein abraspeln, bedecken und zur Seite stellen. Alle Limetten ausdrücken und 100 ml Saft abmessen. Die Zitrone der Länge nach halbieren, dann in schmale Scheibchen schneiden, die Kerne entfernen.

2 Limettensaft, Karotten, Marillen, Möhrensaft, Zitronenscheibchen, Rosinen, Harissa, Honig, Essig und Zucker in einen Kochtopf Form, aufwallen lassen und dann bei geringer Temperatur leicht wallen, bis das Chutney sirupartig wird.

3 Kardamomsamen aus den Kapseln lösen, mit dem Kreuzkümmel im Mörser fein zerstoßen, gemeinsam mit dem Safran unterziehen und weitere 10 min auf kleiner Flamme sieden. Mit Salz nachwürzen.

Limettenschale zum Schluss hinzfügen und von Neuem aufwallen lassen.

4 Das Chutney kochend heiß in saubere Gläser befüllen, auf der Stelle verschließen und abgekühlt und dunkel behalten.

zum Kochen) Tipp: Das Chutney vor der Verwendung 1 Monat reifen. Haltbarkeit ca. 3 Monate. Passt zu Geflügel, Lamm, Ragouts, Gemüse, Eiergerichten, Tortillas, Pappadams.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Orientalisches Marillen-Chutney

  1. Yoni
    Yoni kommentierte am 16.12.2015 um 11:14 Uhr

    sehr gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche