Kutteln In Paradeisersauce - Trippa Al Pomodoro

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Kutteln von dem Biorind, küchenfertig; von dem Met des Vertrauens, ersatzweise von der Freibank. Dann aber die Kutteln gut putzen und bei offenem Fenster (stinkt wie d'Sau) dre Stunden vorkochen und dann mit einem Dick-Küchenmesser in zarte Streifen schneiden
  • Olivenöl (extra vergine)
  • 2 Schalotten jeweils nach Grösse; ersatzweise (vielleicht mehr)
  • 1 lg Hundsgewoehnliche Haushaltszwiebel
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt; vorzugsweise aus (vielleicht mehr) der Bretagne; notfalls tut es auch spanische aus dem Supermarkt oder evtl. Discounter
  • 1 Chilischote, fein gehackt, vorzugsweise Flugchilis aus Mexiko
  • Fleur de Sel; im äussersten Notfall Meersalz, normales Steinsalz ist leider nicht geeignet
  • Pfeffer; vorzugsweise Malagettapfeffer
  • 1 Prise Rohrzucker aus der Karibik
  • 1 Tasse Selbstgemachte Rinderbrühe von dem Angus- oder (vielleicht mehr Highlanderrind; hatten wir heute leider nicht im Haus, darum Suppenwürfel von Aldi genommen
  • 6 lg Frische Flaschentomaten, gehäutet und gewürfelt unbedingt direkt aus Neapel besorgen, notfalls von dem italienischen Feinkostgeschae Aber Vorsicht, sie könnten von dem hiesigen Grossmarkt und so auch wiederholt aus Holland sein! Wir haben italienische von dem Di genommen, der hatte die gerade zu 0,
  • Ganz frischen Oregano, höchstens 1 Stunde alt

In einem großen, flachen Kochtopf Schalotten, Knoblauch und Chilischote in Olivenöl andünsten, Pfeffer, Paradeiser, Salz hinzfügen, klare Suppe aufgießen und zirka 20 min auf kleiner Flamme sieden (die Paradeiser müssen schön zerfallen).

Kutteln hinzfügen und bei geöffnetem Kochtopf noch mal 10 min leicht wallen, mit einer Prise Zucker nachwürzen, einen Schuss allerfeinsten Olivenöls hinzfügen und in tiefen, weissen Porzellantellern allererster Qualität an den festlich gedeckten Tisch bringen. Hierbei empfiehlt sich ein dem Anlass angemessenes hochwertiges Damast-Tischtuch mit eingewobener Rinderherde.

Zuspeise:

Scheiben von dem frisch gebackenen Weizensauerteigbrot, bestrichen mit gesalzener irischer Landbutter, mit dem Trüffelhobel hauchfein geschnittenen Scheiben von dem bretonischen Knoblauch, mit einer Umdrehung der Peugeot-Mühle gepfeffert und frischem, unbedingt zertifizierten Bio-Basilikum belegt.

Getränk:

Champagner, wenigstens ein Veuve Heidsieck beziehungsweise Cliqout.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 1

Kommentare0

Kutteln In Paradeisersauce - Trippa Al Pomodoro

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche