Krebsschwänze-Zitronengras-Relish - nahm prik thakrai

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 3 Knoblauchzehen; abgeschält
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Gemahlene getrocknete Krebsschwänze
  • 3 EL Zitronengras (fein geschnitten)
  • 1 Prise Garnelenpaste (gapi) - nach Wahl
  • 4 Vogelaugenchilis (vielleicht mehr)
  • 10 sm Krebsschwänze; blanchiert und ausgelöst
  • 1 EL Palmzucker
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 EL Fischsauce

I N F O Ein süsslich aromatisches Relish, bei dem der blumige Zitrusgeschmack des Zitronengrases durch die frisch gekochten Krebsschwänze gemildert wird. Mit einem alten Trick macht man Zitronengras noch aromatischer: Man wirft es nach dem Putzen kurz in kochendes Wasser.

So wird es weicher, lässt sich leichter schneiden und bekommt ein intensiveres Aroma. Dies sollte aber erst unmittelbar vor dem Verarbeiten geschehen.

Getrocknete Krebsschwänze verleihen dem Relish Substanz, eine aromatische Alternative wäre bspw. frisch gegrillter pla grop (knuspriger Fisch) oder evtl. sogar geräucherte Forelle. Dadurch verändert sich der ursprüngliche Wohlgeschmack, aber nur zum Besten, und mit ein paar gegrillten Schalotten, Chilis oder evtl. Erbsenauberginen lässt sich der köstliche Rauchgeschmack noch steigern. Von der Garnelenpaste nimmt man, wenn gar, nur eine winzige Masse, um den Wohlgeschmack zu vertiefen. Auch ein klein bisschen Korianderwurzel und ein Stücke Limetten - oder evtl. Orangenschale unterstreichen den Charakter dieses Relishes.

Z U B E R E I T U N G Knoblauch mit Salz im Mörser zerreiben. Getrocknete Krebsschwänze und Zitronengras und, wenn diese komplett püriert sind, Chilis und Garnelenpaste dazugeben. Krebsschwänze dazugeben und zerdrücken. Mit Zucker, Limettensaft und Fischsauce nachwürzen - es sollte blumig nach Zitronengras, scharf, sauer, salzig und süß schmecken. Entsprechend nachwürzen.

Mit einer bzw. mehreren der folgenden Zuspeisen zu Tisch bringen:

- rohe Gemüse, ungefähr Gurke, weisse Kurkuma und Chicorée

- gegarte Gemüse, vor allem Thai-Melanzane und Bambussprossen

- gegrillte Gemüse, vor allem grüne japanische Melanzane

- ausgebackene Gemüse, am besten »Betel«-Blätter und siamesische Brunnenkresse

- eingelegter Kohl

- gedämpfte gesalzene Enteneier

- Omelett mit cha-om

- frisch geöffnete Austern

- pla grop (knuspriger Fisch), gegrillt oder evtl. frittiert

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Krebsschwänze-Zitronengras-Relish - nahm prik thakrai

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche