Kimchi - eingelegter Chinakohl aus Korea

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 1 kg Chinakohl
  • 3 EL Salz
  • 8 Knoblauchzehen
  • 2 EL Ingwerwurzel (fein gerieben)
  • 2 EL Chilipulver (koreanisch)
  • 1 TL Zucker
  • 3 Karotten
  • 1/2 Bund Jungzwiebeln

Für den Kimchi den Chinakohl putzen, waschen und in ca. 3 cm breite Streifen schneiden. Das Salz in ca. 1,5 l Wasser völlig auflösen.

Die Chinakohlstreifen zum Salzwasser dazugeben und mit einem Teller beschweren, sodass der ganze Chinakohl vom Salzwasser bedeckt ist. Den Chinakohl für ca. 12h kühl stellen.

Für die Marinade die Karotten schälen und in feine Stifte schneiden. Die Jungzwiebeln putzen und in feine Röllchen schneiden. Den Ingwer schälen und fein reiben, den Knoblauch schälen und fein hacken.

Knoblauch, Karotten, Ingwer und Jungzwiebeln zusammen mit dem Chili und dem Zucker gut vermischen. Nach Ablauf der 12 Stunden den Chinakohl aus dem Salzwasser heben und in eine separate Schüssel geben (das Salzwasser noch nicht wegschütten!).

Die Marinade dazugeben und alles ganz gut vermischen. Am besten macht man das mit den Händen; dabei sollte man unbedingt Einweghandschuhe anziehen, weil das Chilipulver unangenehm auf der Haut brennen kann.

Ein ausreichend großes Gefäß (3 l) bereitstellen. Dazu eignen sich vor allem Gläser mit Bügelverschluss. Die marinierten Chinakohlstreifen nun in das Gefäß füllen und bis ca. 3 cm unter dem Rand mit dem zurückbehaltenen Salzwasser auffüllen.

Den Deckel vom Gefäß locker auf die Öffnung legen und das Gefäß für 7 -10 Tage kalt (3-5°) und dunkel stellen. Eventuell das Gefäß mit einem Handtuch abdecken.

In dieser Zeit den Chinakohl 1x pro Tag umrühren, damit der Chinakohl während seines Gärungsprozesses ständig von der Flüssigkeit bedeckt ist. Danach das Gefäß fest verschließen, um den Gärungsprozess zu unterbinden.

Ab jetzt kann man den Kimchi essen. Das Gefäß auch weiterhin kühl und dunkel lagern. Der Kimchi ist bis zu einem halben Jahr haltbar.

Tipp

Da für die erfolgreiche Zubereitung vom Kimchi die niedrigen Lagerungstemperaturen sehr wichtig sind, sollte man es ausschließlich in den Wintermonaten zubereiten. Es eignet sich als scharf pikante Beilage vor allem natürlich für asiatische Gerichte.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
9 0 7

Kommentare13

Kimchi - eingelegter Chinakohl aus Korea

  1. Pico
    Pico kommentierte am 15.02.2016 um 10:27 Uhr

    Viel Aufwand aber werde es ausprobieren ❇

    Antworten
    • Nusskipferl
      Nusskipferl kommentierte am 15.02.2016 um 13:31 Uhr

      ja das stimmt, aber man hat dann auch länger was davon (ich mache immer gleich die doppelte Menge) und ich wünsche gutes Gelingen

      Antworten
  2. thereslok
    thereslok kommentierte am 07.12.2015 um 21:00 Uhr

    klingt toll - wird probiert...

    Antworten
  3. Camino
    Camino kommentierte am 04.11.2015 um 13:21 Uhr

    Für mich sehr exotisch, aber toll!

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche