Grünberg-Hausmarinade

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 30 g Zucker
  • 40 g Salz
  • 1/4 KL Pfeffer (aus der Mühle)
  • 30 g Zwiebelwürfel
  • 500 ml Wasser (zum Aufkochen)
  • 70 ml Wasser (zum Binden)
  • 20 g Maisstärke (Maizena)
  • 500 ml Rindsuppe (Gemüsefond oder Wasser)
  • 30 g Senf
  • 30 g Ribiselmarmelade (passiert)
  • 750 ml Öl
  • 200-250 ml Rotweinessig (oder Balsamicoessig (6%))
Sponsored by Die Oberösterreichische Küche

Knoblauch, Zucker, Salz, Pfeffer, Zwiebeln mit 500 ml Wasser aufkochen und kochen, bis die Zwiebeln weich sind. Mit dem Stabmixer gut mixen und nach Belieben passieren. Wieder erhitzen. Maizena in 70 ml Wasser verrühren, mit dem Schneebesen in die kochende Flüssigkeit rühren und gut aufkochen lassen. (Vorsicht: es blubbert, Spritzgefahr!)
Etwas überkühlen lassen.
Dann in die warme Flüssigkeit Rindsuppe, Gemüsefond oder Wasser, Senf, Marmelade und Essig mixen. Das Öl wie bei einer Mayonnaise mit dem Mixstab oder im Rührkessel einrühren. Bei Bedarf und Wunsch noch etwas Essig dazurühren. (Die Sauce ist anfangs durch die Wärme noch etwas dünnflüssig, wird dann aber dickflüssiger.) Je nach Verwendung mit Wasser oder
Fond verdünnen; vor Gebrauch gut schütteln oder aufrühren.

Variationsmöglichkeiten:
Durch die Zugabe folgender Zutaten gestalten Sie Ihre Salatmarinaden stets abwechslungsreich und geschmacklich vielfältig:
¿ Zitronensaft oder Orangensaft, Honig statt Zucker, eine Prise Zimt
¿ Worcestershiresauce, Tabascosauce, Chili
¿ frische Kräuter wie Bärlauch, Petersilie, Schnittlauch, Dille, Basilikum, Salbei, Oregano, Kerbel oder getrocknete Kräuter
¿ Qualitätsessig wie Kräuter-, Holunder-, Bier-, Weißwein-, Spargel-, Sherry-,
Gurkerl- oder Apfelessig
¿ Qualitätsöl wie gutes Olivenöl, Sonnenblumen-, Kürbiskern-, Walnuss-, Traubenkern-, Sesam-, Lein-, Raps-, Pinienkern-, Nusskern- oder Marillenkernöl
¿ Eiswein, eingekochter reduzierter Sherry, Portwein, Pernod, Weizen- oder dunkles Bier
¿ passierte Himbeer-, Ribisel- oder Preiselbeermarmelade, Orangenwürfel, Limettensaft
¿ Germ, Trüffeljus oder -öl
¿ Gemüsejulienne (-streifen)
¿ gebratene Pilze, Oliven, getrocknete Tomaten, Gurkerl, blanchierte Zwiebelwürfel, Lauchringe oder Frühlingszwiebeln, gekochte Gemüsewürfel, Speckwürferl, gekochte und angebratene Erdäpfelwürfel, Zucchini-, Tomaten- oder Melanzaniwürfel, gekochte Gerste, in Essigwasser gekochte Linsen, in Öl eingelegte Sardinen oder Sardellen
¿ eingemixter Schimmelkäse
¿ getrocknete, klein gehackte Früchte wie Aranzini, Zitronat, Zwetschken, Feigen, Marillen, Sauerkirschen, getrocknete Apfelringe oder grob gehackte Walnüsse, geröstete Kürbiskerne, Sesam, Pinienkerne

Tipp

Bei Salatmarinaden ist es ratsam, gleich größere Mengen herzustellen, da sich die Marinade – kühl und gut verschlossen – problemlos bis zu 3 Wochen lagern lässt. Abgesehen davon: Wer hätte keine Freude mit einem hübsch verpackten, selbst gemachten kleinen Mitbringsel?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 0 0

Kommentare6

Grünberg-Hausmarinade

  1. IpadKoch
    IpadKoch kommentierte am 09.01.2016 um 11:04 Uhr

    Habe diese Marinade jetzt sicher schon 10 Mal gemacht (aber immer nur die halbe Menge - sooo viel Salat wär ja dann auch nicht gesund :-) ). Herzlichen Dank dafür. Wirklich super Basis die man nach Belieben verändern kann (mal mit Kernöl, mal mit Balsamico, etc.). Hält sich auch super im Kühlschrank und so kann man ratzfatz einen Salat machen.

    Antworten
  2. lilavie
    lilavie kommentierte am 17.08.2015 um 11:21 Uhr

    toll

    Antworten
  3. szb
    szb kommentierte am 27.04.2015 um 09:00 Uhr

    Mir ist da zu viel Wasser dabei

    Antworten
  4. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 13.06.2014 um 14:43 Uhr

    TOLL .. DANKE

    Antworten
  5. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 31.05.2014 um 14:18 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche