Hühnerleberwandl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 300 g Hühnerleber (fein faschiert)
  • 100 g Speck (grün, Räucherspeck)
  • 250 g Butter (flüssig)
  • 2 Stück Eier
  • 50 g Zwiebeln (oder Schalotten)
  • 100 g Apfelwürfel
  • Thymian
  • 2 cl Apfelschnaps (oder Obstler)
  • 3 cl Weinbrand
  • Pfeffer
  • 10 g Salz
  • Cayennepfeffer
  • etwas Pökelsalz (nach Belieben)
Sponsored by Die Oberösterreichische Küche

Hühnerleber und Butter mit dem Stabmixer vermischen, nach und nach Eier dazumixen. Die fein geschnittenen Zwiebeln oder Schalotten in etwas Butter anschwitzen, Äpfel zugeben und leicht andünsten lassen. Mit Apfelschnaps ablöschen und die Flüssigkeit vollständig verdampfen lassen. Von der Herdstelle nehmen und mit den anderen Zutaten vermengen und dann durch ein Sieb streichen. Eine Terrinenform ausbuttern und mit Speck auslegen. Masse einfüllen, mit Speck belegen, mit Alufolie abdecken und im vorgeheizten Backrohr in einem Wasserbad bei 140–150 °C ca. 50–60 Minuten pochieren (die Form in eine Bratpfanne stellen und so viel kochendes Wasser zugießen, dass sie zur Hälfte im Wasserbad steht). Aus dem Rohr nehmen und mindestens über Nacht gut durchkühlen lassen.

Garniturempfehlung: Sauce Cumberland und mit würziger Mayonnaise marinierte Apfelwürfel

Variationsmöglichkeiten
¿ Verfeinern Sie die Lebermasse noch durch eingemengte Pignoli, in Apfelschnaps eingelegte Rosinen oder gehackte, in Zwetschkenschnaps eingelegte Dörrzwetschken.
¿ Das fertige Parfait kann auch in gerösteten, geriebenen Kürbiskernen oder in grob geschroteten, gefriergetrockneten Pfefferkörnern gewälzt werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 1 0

Kommentare4

Hühnerleberwandl

  1. alex64
    alex64 kommentierte am 07.12.2015 um 17:32 Uhr

    Sehr lecker!

    Antworten
  2. minikatze
    minikatze kommentierte am 11.10.2015 um 11:07 Uhr

    Lecker!

    Antworten
  3. Illa
    Illa kommentierte am 10.07.2015 um 12:32 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  4. Cookies
    Cookies kommentierte am 04.02.2015 um 08:28 Uhr

    Klingt sehr interessant, habs mir schon gespeichert und werds demnächst probieren :-)

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche