Goldsaibling mit Kartoffel-Selleriepüree und Spinat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

Für den Goldsaibling mit Kartoffel-Selleriepüree das Backrohr bei Heißluft auf ca. 170 Grad vorheizen. Den Saibling waschen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.

Außen und Innen salzen und pfeffern. Dann im Inneren die Kräuter und den gepressten 3 Zehen Knoblauch schön verteilen. In einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten ca. 5 Minuten braten.

Nach dem Braten den Fisch in einer ofenfesten Form mit etwas Butter in das Vorgeheizte Rohr geben. In der Zwischenzeit die Kartoffel sowie den Sellerie schälen und waschen und in kleine Stücke schneiden.

In einem kleinen Topf mit Salzwasser weich kochen. Die Milch sowie den Butter und die geriebene Muskat erwärmen und mit den gekochten Sellerie und Kartoffeln zu einem Püree zerstampfen.

Den Spinat waschen. Während dieser abtropft eine halbe Zwiebel und 1 Zehe Knoblauch in Würfel schneiden. In einem Topf etwas Öl erhitzen, den Zwiebel und den Knoblauch glasig andünsten und dann den Spinat hinzugeben.

Den Saibling aus dem Rohr nehmen und mit dem Püree und Spinat servieren.

Tipp

Den Goldsaibling mit Kartoffel-Selleriepüree kann man auch mit einem anderen beliebigen Gemüse, zum Beispiel Brokkoli servieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare0

Goldsaibling mit Kartoffel-Selleriepüree und Spinat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche