Götterspeise, Verschleiertes Baürnmädchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 10 Esslöffel Pumpernickelbrot gehäufte Löffel!
  • 12.5 dag Milchschokolade
  • 50 dag Rahmquark
  • Johannisbeergelee

Mengenangaben im Text: auf 4 Leute bezogen.

Anfang: siehe "Kartoffelsuppe mit Crevetten".

Beat Wüthrich:

Unter Götterspeise versteht man in Deutschland üblicherweise Fruchtgelee, den es dito in ganz scheusslichen Farben und Geschmacksrichtungen fixfertig im Handel gibt.

Im hohen Norden dagegen meint man mit Götterspeise ein Dessert, das Brot als wichtigen Bestandteil aufweist. Doch an den Nordseestraenden hat diese Götterspeise zusätzlich einen andern Namen: Verschleiertes Baürnmädchen. Die norddeutschen Köche und Köchinnen verwenden für dieses "Baürnmädchen" zur selben Zeit verschiedene Sorten Graubrot.

Apropos: Schlagrahm anstelle von Topfen ist dito erlaubt.

Tipp: Verwenden Sie ruhig bessere Schokolade - umso herrlicher schmeckt das Ergebnis!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Götterspeise, Verschleiertes Baürnmädchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche