Eingebrannte Fisolensuppe mit Grießknödeln und Erdäpfeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Knödel:

  • 300 g Grieß
  • Salz
  • Öl (nach Bedarf, Grieß muss ölig sein)
  • 1 Schöpfer Wasser (kochend)

Für die eingebrannte Fisolensuppe mit Grießknödeln und Erdäpfeln Fisolen putzen, waschen, in 2 cm lange Stücke schneiden und im Salzwasser weich kochen.

Die Zwiebel fein hacken, zusammen mit der Petersilie im Fett anlaufen lassen, das Mehl dazugeben, kurz durchrösten und mit dem Fisolenwasser aufgießen. Kurz verkochen lassen , abgeseihte Fisolen dazugeben, den Sauerrahm dazurühren, mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.

Für die Grießknödel Grieß, Öl und Salz  in einer Glasschüssel etwa 30 Minuten ziehen lassen, danach mit ca. 1 Schöpflöffel kochendem Wasser übergießen und noch einmal durchrühren. Die Masse muß eine zähe, weiche Konsistenz haben.

Knödel formen und 5 Minuten in wallendem Salzwasser köcheln.

Die Erdäpfeln in einem separaten Topf kochen, dann schälen und gemeinsam mit der eingebrannten Fisolensuppe und den Grießknödeln servieren.

Tipp

Rezept ist ein Familienrezept (von meiner Großmutter)!

Wer möchte, kann die eingebrannte Fisolensuppe mit Grießknödeln und Erdäpfeln mit etwas Speck verfeinern.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 2 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare0

Eingebrannte Fisolensuppe mit Grießknödeln und Erdäpfeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche