Deftiger Eintopf mit Grünen Linsen, Paradeiser, Knoblauch*

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400 g Linsen
  • 3 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 500 g Tomatenstücke
  • 1 Teelöffel Paprikapaste
  • Pfeffer & Salz aus der Mühle
  • 1 Chilischote
  • 250 g Cabanossi
  • Petersilie (glatt)
  • Rinder- oder evtl. Gemüsesuppe

Q U E L L E:

Neben den Linsen spielen Paradeiser eine tragende Rolle, Chili und Knoblauch sorgen für Schärfe und Aroma, Fleischliebhaber kommen mit Cabanossi zu ihrem Recht.

ein paar Takte zu den Ingredienzien. Ich bevorzuge die kleinen grünen Linsen. Sie sind feiner als die groben braunen Dinger und schmecken einfach viel besser. Diese Linsen haben abgesehen davon den Vorteil, dass sie nicht eingeweicht werden müssen. Einfach in Salzwasser machen, das dauert etwa 20 min, die Bisskontrolle ist eine Selbstverständlichkeit.

Parallel dazu laufen die Vorbereitungen für den Tomatenteil der Veranstaltung. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen und in Würfel schneiden, die Schnipsel in Olivenöl sacht anziehen. Die Tomatenstücke hinzufügen. Nun zur Winterzeit sollten Sie bedenkenlos zu Dose bzw. Tetrapak greifen, aromatische Früchte sind frisch nicht zu bekommen.

Die Schärfe kommt von Paprikapaste, wie es sie zum Beispiel im Glas in türkischen Lebensmittelgeschäften gibt. Am Besten testen Sie die Sache erst mal mit einem halben TL und tasten sich dann weiter an den gewünschten Schärfegrad heran. Salz und Pfeffer nicht vergessen.

Als Einlage schneiden Sie nun die Cabanossi in Scheibchen, sehr schmackhaft ist zu den Linsen ebenso die spanische Knoblauchwurst Chorizio. Für Resteverwertung ist der Linseneintopf ebenfalls geeignet. Ich habe kürzlich Stückchen von geschmorten Lammhaxen kleingeschnitten und in den Eintopf gegeben - eine wunderbare Kombination.

Die Linsen sind in der Zwischenzeit gar, das Kochwasser hat eine Farbe zwischen dunkelgrün und schwarz angenommen. Abgiessen sowie die Paradeiser zu den Linsen bzw. umgekehrt Form. Auf jeden Fall den grösseren Kochtopf wählen.

Jetzt geht es an den Feinschliff. Den beinahe fertigen Eintopf mit Rinder bzw. Gemüsesuppe auf die gewünschte Konsistenz bringen. Mit Stücken von der Chilischote, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Auch ein Schluck Essig ist denkbar. Ganz zum Schluss ein halbes Bund gehackte glatte Petersilie einrühren - und schon kann Ihnen und Ihren Gäste so richtig schön eingeheizt werden.

Auf der Getränkeseite ist von Weiss- und Rotwein über Mineralwasser und Bier das Ganze drin. Nur Glühwein wäre eventuell nicht der ganz passende Begleiter, selbst wenn die Füsse noch abgekühlt sind.

*Deftiger Eintopf mit grünen Paradeiser, Knoblauch, Linsen, Cabanossi und der Schärfe von Chili

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Deftiger Eintopf mit Grünen Linsen, Paradeiser, Knoblauch*

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche