Coq au vin

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Ganzer Hahn

Marinade:

  • 1 Flasche Burgunder Rotwein
  • 1 Karotte
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stangensellerie
  • 1 Kräuterbündel (Petersilie, Thym
  • Lauchgrün, Lorbeergewürz)
  • Mehl
  • Salz
  • Pfeffer

Garnitur:

  • 80 g Speck (durchwachsen)
  • 200 g Champignons
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 2 Schalotten

Zu Beginn den Hahn tranchieren, das heisst mit einem großen Küchenmesser der Länge nach in der Mitte durchschneiden, dann die Flügel und Schenkel abtrennen, diese wiederum je in den Knochengelenken auseinanderschneiden. Das Brustfleisch diagonal in drei Stückchen hacken.

Alle Stückchen in eine ausreichend große Schüssel legen.

Das Gemüse für die Marinade reinigen und in grobe Stückchen schneiden, in ein kleines bisschen Öl kurz andünsten, dann mit dem Rotwein aufgiessen, und das Kräuterbündel hinzfügen, zum Kochen bringen. Die heisse Marinade über die Stückchen von dem Hahn gießen, bedecken und wenigstens 12 Stunden einmarinieren.

Anschließend die Stückchen mit Küchenpapier genau abtupfen und auf beiden Seiten mit ein kleines bisschen Mehl bestäuben. Die Stückchen in sehr Öl kurz auf beiden Seiten herzhaft anbraten, dann mit der Marinade löschen, das Gemüse dazu und vorsichtig mit Salz würzen und herzhaft Pfeffer. Den coq au vin nun im offenen Kochtopf bei 150 °C zirka 1 Stunde dünsten.

In der Zwischenzeit den Speck in feine Streifen schneiden, das Gemüse für die Zuspeise abspülen und reinigen. Die Champignons jeweils nach Grösse halbieren oder vierteln, die Lauchzwiebeln in nicht zu kleine Stückchen schneiden und die Schalotten klein hacken. Danach erst den Speck in ein kleines bisschen Öl anbraten, dann das Gemüse ebenfalls darin anschwitzen. Wenn der Hahn gar ist, die Sauce durch ein Sieb abschütten, und die Garnitur damit löschen, alles zusammen 2 bis 3 min leicht wallen, jetzt mit Salz, Pfeffer und ein kleines bisschen Zucker nachwürzen. Danach die Hähnchenstücke in der Sauce vorsichtig erhitzen, aber nicht mehr aufwallen lassen. Auf Tellern anrichten, mit gezupfter Blattpetersilie überstreuen und auf der Stelle zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Coq au vin

  1. Pandi
    Pandi kommentierte am 09.09.2016 um 15:06 Uhr

    schönes Rezept, aber " 1 bottle" ist eine sehr vage Angabe!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche