Cajun Red Snapper mit Kürbiscurry

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Red Snapperfilet mit Haut (à 150 g)
  • 2 Teelöffel Cajun Kräutermischung
  • 5 Peporoni
  • 1 Porree
  • 500 g Kürbis (Hokaido)
  • 200 ml Kokosmilch (ungesüsst)
  • 40 ml Erdnussöl
  • 300 g Zwiebel
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmelsamen
  • 1 Teelöffel Senfsamen
  • 1 Limonenblatt
  • 100 g Zucker
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Teelöffel Currypulver (scharf)
  • 150 ml Gemüsesuppe

Die Peporoni klein hacken. Den Porree in schmale Streifen schneiden. Den Kürbis von der Schale befreien und in zirka 4 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Die Milch in einer Bratpfanne um die Hälfte kochen.

Das Erdnussöl erhitzen. Peporoni, Zwiebel, Senfsamen, Kreuzkümmelsamen und Limonenblatt weichdünsten bis die Zwiebeln glasig sind. Porree, Kürbis und Gewürze hinzfügen, mit der Gemüsesuppe löschen, gut vermengen und unter gelegentlichen Rühren knackig machen.

Zum Schluss mit der Milch begießen und warm stellen.

Hautseite des Red Snapperfilet abtrocknen. Filet von beiden Seiten mit Salz würzen und die Hautseite gut mit Cajun überstreuen. Den Fisch mit der Hautseite nach unten in eine heisse Bratpfanne Form und dort ca.

3-4 Min. rösten, auf die andere Seite drehen und noch mal 3-4 Min. rösten.

Mit Basmatireis zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Cajun Red Snapper mit Kürbiscurry

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche