Caesar Salad

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Stk. Römischer Salat (oder anderer Blattsalat mit kräftigeren Blättern, wie etwa Kochsalat etc.)
  • 5 Scheiben Toast (Kasten- oder Weißbrot)
  • 3-4 Sardellenfilets
  • 1 Eidotter
  • 150-200 ml Öl
  • 1 KL Dijonsenf
  • 1 Spritzer Worcestershiresauce
  • Salz (aus der Mühle)
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Olivenöl (zum Braten)
  • 1-2 Limetten (Saft, oder Zitronen)
  • Parmesan (im Ganzen nach Belieben, frisch )

Für den Caesar Salad zuerst den Salat waschen, gut abtropfen lassen und bei Bedarf in einer Salatschleuder trocken schleudern. Am besten mit den Fingern in kleinere Stücke zupfen. Sardellenfilets klein schneiden und mit Limettensaft vermengen. Kurz stehen lassen. Von den Weißbrotscheiben die Rinde wegschneiden, das Brot kleinwürfelig schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl rundum knusprig rösten.

Inzwischen in einer kleinen Schüssel Senf mit einem Spritzer Worcestershiresauce, Salz sowie frisch gemahlenem Pfeffer glatt rühren, Eidotter ebenfalls einrühren und die marinierten Sardellen untermengen. Nun mit dem Schneebesen rühren und dabei langsam das Öl einfließen lassen und unter ständigem Rühren alles zu einem sämigen Dressing rühren.

Salat mit einem Großteil der Marinade vermengen und auf Teller oder Schüsseln verteilen. Restliche Marinade darüber träufeln und mit den knusprigen Croûtons bestreuen. Parmesan am besten mit einem scharfen Messer in dünne Stücken hobeln (oder grob reiben) und den Salat damit garnieren.
Zu dem Caesar Salad passt knuspriges Weißbrot

Tipp

Da Caesar Salad auch gerne als kleinere Hauptmahlzeit serviert wird, kann er noch nach Belieben mit gebratenen Hühner- oder Fischstreifen, Shrimps, anderem Gemüse wie Avocado, Paprika oder Tomaten belegt werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
6 8 1

Kommentare41

Caesar Salad

  1. mona0649
    mona0649 kommentierte am 11.01.2016 um 23:23 Uhr

    ... ich würde noch Tomaten oder in Steifen geschnittene rote Paprika dazugeben, als Farbtupfer sozusagen

    Antworten
  2. Fani1
    Fani1 kommentierte am 03.01.2016 um 10:08 Uhr

    Sehr gut!

    Antworten
  3. Fani1
    Fani1 kommentierte am 28.11.2015 um 08:18 Uhr

    Toll, ich würd noch was Rotes dazugeben.

    Antworten
    • Peter von Zuhaus
      Peter von Zuhaus kommentierte am 05.04.2016 um 12:32 Uhr

      ..."dann ist es KEIN Cäsar-Salad mehr". Aber man kann es machen...

      Antworten
    • kalle65589
      kalle65589 kommentierte am 22.05.2016 um 17:02 Uhr

      stimmt, dann würde der Name nicht mehr passen

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche