Bouillabaisse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 10 Sauber geputzte Muscheln
  • 1 sm In Stückchen geschnittener Hummer
  • 3 sm Geviertelte Zwiebeln
  • 1 Zerdrückte Paradeiser oder evtl. 1 El Paradeismark
  • 1 Lorbeergewürz
  • Zitronen (Saft)
  • Orangenschale (getrocknet)
  • 1 Suppengrün
  • Nelken
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie
  • Safran
  • 250 ml Weisswein
  • Einige El Olivenöl

Einleitung : Zur original Bouillabaisse nimmt man Fische wie Seewolf, Goldbrasse, Knurrhahn, Hechtdorsch, Drachenkopf, Petermännchen und Seezunge.

Vorbereitung : Der Fisch wird ausführlich gesäubert und in mundgerechte Stückchen geschnitten.

Als nächstes setzt man den Fisch mit allen Gewürzen, dem Wein und dem Olivenöl an und füllt den Kochtopf mit ungefähr 1 1/2 l Wasser auf.

Die Bouillabaisse wird schnell gekocht, der Fisch soll gar sein, aber noch erkennbar, also nicht komplett zerfallen.

Zum Servieren: Am besten in einem zünftigen großen Kochtopf beziehungsweise Kessel (siehe Abbildung), gehackte Petersilie darauf streuen. Meist reicht man frisches französisches Weissbrot dazu.

Es gibt verschiedene Arten von Fischsuppen, der Hauptunterschied ist die Art des Fisches, der verwendet wird, und das Gewässer, wo er gefangen wurde. Die Fische, die bei uns nicht zu aufbewahren sind, kann man notfalls ersetzen durch Zander, Steinbutt, Weissling und Meeraal.

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Bouillabaisse

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche