Aspik von dem gepökelten Schwein mit Linsen und Essiggurke

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 20 g Linsen (getrocknet)
  • 500 ml Rinderbrühe
  • 1 Prise Weissweinessig
  • 7 Blatt Gelatine
  • 50 g Karotte
  • 50 g Sellerie
  • 50 g Essiggurke
  • 0.5 Bund Schnittlauch
  • 0.5 Bund Petersilie
  • 200 g Gepökeltes Schweinefleisch
  • Salz

Die Linsen in kaltem Wasser eine Nacht lang einweichen. Vor der weiteren Verarbeitung der eingeweichten Linsen die Speisestärke unter fliessendem Wasser abschwemmen, dann die Linsen in kochend heissem Wasser weich zubereiten.

Die Rinderbrühe aufwallen lassen und mit Salz und einem Spritzer Weissweinessig noch etwas Geschmack geben. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausquetschen und in der heissen Suppe schmelzen.

Das Gemüse in feine Würfel schneiden. Die Gemüse in heissem Wasser kurz blanchieren und in kaltem Wasser abschrecken.

Anschliessend gemeinsam mit den Linsen, gewürfelter Esiggurke und den fein geschnittenen Kräutern in das Gelee untermengen. Das gepökelte Schweinefleisch in Scheibchen schneiden.

Das Gelee auskühlen bis es zu stocken beginnt. In einer langen Auflaufform abwechselnd Schweinefleisch und Aspik hineingeben.

Nach dem vollständigen Erkalten die Aspik stürzen und in Scheibchen schneiden. Dazu passt gut ein Dip aus Crème fraîche mit Kräutern gemischt.

ml

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Aspik von dem gepökelten Schwein mit Linsen und Essiggurke

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche