Tiroler Knödel aus dem Backrohr

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

  • 200 g Knödelbrot
  • 250 ml Milch (fettreduziert)
  • 2 Eier
  • 150 g Speckwürfel
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz
  • Petersilie (frische)
  • 1-2 EL Mehl
  • Cayennepfeffer
  • Muskatnuss (gerieben)

Für die Tiroler Knödel die Milch erwärmen und über das Knödelbrot gießen. Die 2 Eier dazugeben, alles gut miteinander vermengen und gut 30 Minuten durchziehen lassen.

In der Zwischenzeit Speck würfeln, Zwiebel und Knoblauch klein hacken und gut anbraten - mit Salz, Cayennepfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken und auskühlen lassen.

Frische Petersilie waschen und klein schneiden. Das Backrohr auf 175 Grad vorheizen und einen beschichteten Bräter vorbereiten. Hat man keinen beschichteten, dann den Boden mit etwas Öl einpinseln.

Das Speckgemisch zum Knödelbrot geben und gut miteinander vermengen, Petersilie dazugeben, gut durchmischen und so viel Mehl dazugeben, dass die Masse nicht zu feucht ist.

Hände befeuchten, aus der Masse Knödel formen und in den Bräter geben. Deckel darauf geben und 30 Minuten im Backrohr backen. Nach der Backzeit den Boden der Form mit etwas Wasser bedecken und nochmal 20 Minuten im Backrohr weitergaren.

Tipp

Zu den Tiroler Knödel passt zum Beispiel Kartoffelsalat mit Kürbiskernöldressing oder auch Krautsalat oder warmes Sauerkraut.

Was denken Sie über das Rezept?
19 12 5

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare2

Tiroler Knödel aus dem Backrohr

  1. Wuppie
    Wuppie kommentierte am 12.10.2017 um 09:28 Uhr

    da koche ich sie lieber im Dampf-geht schneller. Bei dieser Zubereitung im Rohr würde ich das Mehl weg lassen. Knödel halten auch ohne Mehl

    Antworten
    • Hia83
      Hia83 kommentierte am 12.10.2017 um 15:10 Uhr

      Mehl braucht man eh nur minimal, falls die Knödelmasse viel zu feucht ist. Backrohr deswegen, weils viele Leute gibt, die Angst davor haben Knödel im Wasser zu machen, zwecksn zerfallen :)

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche