Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Schwarzbrotknödel mit Schwammerlsauce

Zutaten

Portionen: 4

Für die Knödel:

  • 1 Zwiebel
  • 300 g Schwarzbrot (altbacken)
  • 120 g Speck
  • 3 Eier
  • 20 g Butter
  • 125 ml Milch
  • 2 EL Vollkornmehl
  • 2 EL Milch
  • 1 EL Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 1 Prise Muskat (gemahlen)

Für die Sauce:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Schwarzbrotknödel mit Schwammerlsauce zunächst die Zwiebel schälen und den Speck in Würfelchen schneiden. Beides in einem EL zerlassener Butter andünsten. Das Brot mit der Zwiebel und den Speckwürfeln vermengen.
  2. Eier mit Milch versprudeln und darübergießen. Mehl, Butter, gehackte Petersilie und Gewürze dazufügen und alles zusammen ordentlich durchmischen. Etwa 20 Minuten rasten lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Schwammerlsauce zubereiten. Dafür die Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Petersilie waschen und fein hacken.
  4. Die Butter erhitzen und die Schwammerl darin anbraten. Mehl und Sauerrahm unterrühren. Mit der Gemüsesuppe ablöschen und kurz köcheln lassen, damit die Sauce sämiger wird. Zum Schluss Petersilie, Salz und Pfeffer einrühren.
  5. Ausreichend Salzwasser erhitzen. Mit feuchten Händen gleichgroße Knödeln formen, vorsichtig in das siedende Salzwasser geben, die Kochplatte herunterschalten und die Knödel ca. 10-15 Minuten gar ziehen lassen, danach abseihen.
  6. Schwarzbrotknödel mit Schwammerlsauce servieren.

Tipp

Schwarzbrotknödel mit Schwammerlsauce schmecken mit auch mit grünem Salat!

  • Anzahl Zugriffe: 13256
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Schwarzbrotknödel mit Schwammerlsauce

Ähnliche Rezepte

Kommentare9

Schwarzbrotknödel mit Schwammerlsauce

  1. lili
    lili kommentierte am 14.11.2016 um 12:36 Uhr

    Eigentlich ist es sonnenklar, dass das Brot klein geschnitten wird und denke, dass dies nicht extra erwähnt werden muss - habe noch keine Knödel z.B. mit ganzen Semmeln gesehen (z.B. Semmel- oder Serviettenknödel).Außerdem habe ich die Schwarzbrotknödel heute mit Champignonsauce gekocht - schmeckte allen wunderbar.

    Antworten
  2. ingridS
    ingridS kommentierte am 04.01.2017 um 19:46 Uhr

    Auch eine gute Alternative zu Eierschwammerlsauce.

    Antworten
  3. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 17.11.2016 um 08:59 Uhr

    Habe mein "Altbrot" gut verwerten können und es hat gut geschmeckt!

    Antworten
    • katerl19
      katerl19 kommentierte am 27.12.2017 um 19:04 Uhr

      Für Menschen, die schon oft gekocht haben, immer wieder Mama oder Oma über die Schulter geschaut haben oder sonst ein wenig mit Kochen am Hut haben ist das bestimmt sonnenklar. Für die meisten hier muss man das sicher nicht extra erwähnen aber es ist hier auch eine Plattform für Kochneulinge! Und es ist doch wundervoll, die Menschen mit Freude am Kochen zu begeistern! :-)

      Antworten
  4. Eleanore
    Eleanore kommentierte am 13.11.2016 um 19:05 Uhr

    Das Brot klein schneiden ist sicher von Vorteil, sonst aber ein gutes Rezept

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Schwarzbrotknödel mit Schwammerlsauce