Mehr als nur eine Nebenrolle

Beilagen

Wissen Sie, was ein Beilagenesser ist? Jemand der vom Teller am liebsten die Kartoffeln oder den Reis isst und das Fleisch fast links liegen lässt.

Oft als Kohlenhydrat-Kalorienbomben verunglimpft, spielen Beilagen wie Nudel, Knödel oder Nockerln bei uns Österreichern trotzdem eine Hauptrolle.

Zu einem Wiener Schnitzel gehört nun mal ein Erdäpfelsalat und Gefüllte Paradeiser ohne Nockerln sind einfach undenkbar.

Und es müssen ja nicht immer Pommes Frites sein. Auch ein gesunder Salat oder eine Beilage aus dem Reich der Hülsenfrüchte machen sich gut auf dem Teller.

Autor: Maria Tutschek

Ähnliches zum Thema

5 Kommentare „Beilagen“

  1. Bachl
    Bachl — 10.11.2021 um 19:56 Uhr

    Gerstl- oder Dinkelreisrisotto sind gute Alternativen

  2. Martina Hainzl
    Martina Hainzl — 14.12.2017 um 10:33 Uhr

    Kartoffeln in allen Varianten

  3. Huma
    Huma — 17.10.2017 um 13:01 Uhr

    Meine liebste Beilage sind Kartoffel.

  4. Pandi
    Pandi — 4.2.2017 um 19:57 Uhr

    so sehr ich Nockerl liebe, aber zu gefüllten Paradeisern gehört eindeutig Reis!

  5. biofritzi
    biofritzi — 1.12.2015 um 17:19 Uhr

    Ich liebe Beilagen. Manchmal bekommt man, wenn man mal Essen geht, einen Riesen Berg Fleisch und kaum Beilagen und Gemüse. Das spricht eindeutig gegen Qualität!

Für Kommentare, bitte
oder
.